Bezirksklasse: Immenhausen, Westuffeln, Meimbressen, Grebenstein und Hümme müssen punkten

Fünf heimische Klubs in Abstiegsgefahr

Andreas Gleichmann liegt mit dem VfB Eberschütz derzeit auf dem 5. Platz. Foto:  Hofmeister

Hofgeismar. Einen Spieltag vor Abschluss der Hinrunde zeigt sich die Tischtennis-Bezirksklasse dreigeteilt: An der Spitze thronen mit Abstand Ihringshausen III und Nothfelden, als einzige heimische Sextette zeigen sich dahinter der TSV Immenhausen und der VfB Eberschütz, die zusammen mit dem OSC Vellmar mit je 11-7 Zählern auf den Rängen Drei bis Fünf liegen, jenseits von Gut und Böse. Dagegen müssen die übrigen fünf Teams aus dem Altkreis zusammen mit Wenigenhasungens Reserve ums Überleben kämpfen.

Bestplatziertes Team aus der abstiegsgefährdeten Zone ist der TSV Hümme, dem durch ein 9:5 in Westuffeln ein kleiner Befreiungsschlag gelang. Das Mitwirken von Normen Christ war hierfür entscheidend.

Dahinter mit fünf Pluspunkten neben den spielfreien Grebensteinern jetzt auch Aufsteiger TuS Meimbressen, der in einem Vierpunktespiel durch den 9:6 Erfolg die punktgleichen Wenigenhasunger überholte. Zuvor hatten Vogt, Dinges & Co. nicht gegen sehr ausgeglichen besetzte Eberschützer punkten können (5:9).

Nur vier Zähler hat nach wie der TV Westuffeln, der nach der Niederlage gegen Hümme aus Personalknappheit kampflos gegen Ihringshausen III passen musste.

Tabellenletzter und mit klar der schlechtesten Ausgangsposition die Immenhäuser Reserve, die gegen denselben Gegner wie Westuffeln zwar antrat, aber trotz eines sehr guten vorderen Paarkreuzes mit Gerd Dornemann und Jörg Donnerstag beim 2:9 chancenlos blieb.

Punkte:

Hümme: Mader/Peer, Lenzing/R. Groß, Christ (2), Mader (2), Lenzing (2) und Meier

Westuffeln: Reichl/Neumann, Thöne (2), Butterweck und Schlag

Meimbressen: Dinges/Schneider (2), der klasse auftrumpfende Philipp Dinges (3), Schneider (3), Lehmann (2), Schmidt (2) und Vogt

Eberschütz: Rode/Hoose, R. Gleichmann/A. Groß, Rode, Hoose, A. Gleichmann, R. Gleichmann, Stenda und A. Groß

Immenhausen II: Dornemann und Donnerstag. (zvz)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.