TSV macht Calden/Meimbressen II im Gemeindederby das Leben schwer, verliert aber 1:2

Fürstenwald überraschend stark

+
Umkämpfte Partie: Der Fürstenwalder Chris Schäfer (rechts) attackiert den Caldener Nick Dotting.

Fürstenwald. Der TSV Fürstenwald war nah dran an der Überraschung und einem Punktgewinn. 

Im Caldener Gemeindederby Nummer Drei der Fußball-Kreisliga A in dieser Saison gab es gegen die SG Calden/Meimbressen II eine 1:2 (0:1)-Niederlage und somit exakt das gleiche Resultat wie in der vergangenen Saison an gleicher Stätte.

„In der ersten Halbzeit war aber noch nicht viel los auf dem Spielfeld“, räumte Fürstenwalds Pressewart Günter Minnich ein. Er musste jedoch das 0:1 für die Gäste durch Manuel Chalas in der 30. Minute notieren. Die Freistoßflanke hatte Jan Schröder hereingegeben. Richtig rassig wurde das Nachbarschaftsduell erst mit dem 1:1-Ausgleich durch Oliver Schmales Kopfballtreffer (50.). Nun hatte Chris Schäfer die große Chance zum 2:1, doch er zielte in der 63. Minute drüber. Drei Minuten später machten die Gäste vor wie es geht, Dominik Ruda erzielte das 1:2.

Der TSV rannte danach wütend an. Eine Schäfer-Flanke setzte Mirko Berger (73.) ans Metall. In Unterzahl, Schmale (75.) sah Gelb/Rot hatte die Hanke-Elf auch die letzte Chance der Partie, die Vogel (85.) vergab. (zyh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.