Handball-Bezirksliga A: Calden/Ahnatal II empfängt Vorletzten Langenthal

Kellerderby in Ahnatal

Hofgeismar. Im Mittelpunkt des kommenden Spieltags steht aus heimischer Sicht das Kellerderby der Handball-Bezirksliga A zwischen der MSG Calden/Ahnatal II und dem TSV Langenthal. Ebenfalls um Punkte gege den Abstieg geht es für die SG Wesertal II in ihrem Heimspiel gegen den TSV 1850/09 Korbach II.

Wesertal II - Korbach II, Samstag, 17.30 Uhr, Bodenfelde. Das Heimspiel gegen den TSV 1850/09 Korbach II ist für die HSG Wesertal II ein Spiel, in dem mal wieder ein Punktgewinn für den Klassenerhalt fällig wäre. Fünf Punkte aus neun Spielen und Platz elf sind kein Ruhekissen. Mut machen dürfte die knappe 25:28-Niederlage im letzten Spiel in Heiligenrode, während sich die Korbacher bei ihrem knappen Sieg über das Schlusslicht Calden/Ahnatal II sehr schwer taten. In eigener Halle sollten die Chancen für die Bezirksoberligareserve mindestens 50:50 stehen.

Calden/Ahnatal II - Langenthal, Sonntag, 17 Uhr, Ahnatal. Zwei knappe Niederlagen mit nur einem Tor haben die MSG Calden/Ahnatal II und der TSV Langenthal aus ihren Spielen in der Vorwoche gemeinsam. Nun treffen sie als Letzte und Vorletzte aufeinander. Bei einem Sieg könnte die MSG-Zweite mit dem TSV nach Punkten gleichziehen. Durch die unglückliche 29:30-Niederlage bei Korbach II geht Calden/Ahnatal gestärkt in dieses Duell. Mit dem erstmals eingesetzten früheren Eschweger Simon Gogolla erhielt der kleine MSG-Kader eine wertvolle Verstärkung sowohl für die Abwehr als auch für den Angriff. Die etwas schlechtere Ausgangsbasis dürfte der auswärts noch punktlose Aufsteiger Langenthal nach seiner 21:22-Heimniederlage gegen den SVH Kassel II haben. (zmw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.