Wesertal tritt bei Vellmar II an und Calden/Ahnatal reist zur Reserve von HSG Baunatal

HSG und MSG vor lösbaren Aufgaben

Mit Erfolgen in ihren Auswärtsspielen können Wesertal (heute) und Calden/Ahnatal (Sonntag) durchaus rechnen.

Vellmar II – Wesertal, Samstag, 16 Uhr, Großsporthalle. Nach dem souveränen 26:16- Heimerfolg im Auftaktspiel gegen den Letzten der Vorsaison, Kaufungen, geht es für die HSG Wesertal nun zum Vorletzten der letzten Saison, den TSV Vellmar II.

Die Reserve des Oberligaaufsteigers hatte wenig Freude an ihrem ersten Spiel, als sie beim ambitionierten Aufsteiger Bettenhausen förmlich mit 10:29 deklassiert wurde. Daher besteht für die HSG die gute Chance, sich mit einem weiteren Sieg vorne einzurichten.

Gut war im ersten Saisonspiel die Defensivleistung, während die Chancenverwertung verbesserungswürdig war. Auch die Neuzugänge fügten sich gut ins Spiel der HSG ein. Besonders überzeugend waren der zurückgekehrte Torhüter Tobias Wellhausen und der Tempogegenstoßspezialist Nico Fischer. Allerdings sollten diese beiden ersten Spiele nicht dazu verleiten, dieses Spiel vorzeitig als gewonnen zu erachten. Die Erinnerungen an den knappen 32:31-Auswärtserfolg aus der Vorsaison sollten dabei eine Warnung sein.

HSG Baunatal II – Calden/Ahnatal, Sonntag, 15 Uhr, Max-Riegel-Halle. Mit der zweiten Baunataler Mannschaft bekommt es die MSG Calden/Ahnatal in ihrem zweiten Saisonspiel zu tun. Nach dem knappen 28:25-Auftakterfolg gegen Eintracht Baunatal II geht es nun zur HSG Baunatal II. An die Spiele gegen die HSG haben die Vereinigten gute Erinnerungen, denn beide Spiele konnten gewonnen werden. War das Heimspiel mit 37:24 eine klare Angelegenheit, so ging es in Baunatal hochdramatisch zu, ehe der knappe 31:30-Erfolg feststand. Auch diesmal dürfte es wieder eine sehr enge, umkämpfte Angelegenheit, zumal die Landesligareserve nach dem Sieg bei Hofgeismar/Grebenstein II mit viel Selbstvertrauen in ihr erstes Heimspiel geht, nachdem sie in der vergangenen Spielzeit nur den drittletzten Platz belegte. (zmw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.