Obermeiser/W. übernimmt die Führung

Jubel bei Obermeiser/Westuffeln: Die SG stürzte durch ein 3:0 Diemeltal von der Tabellenspitze. Foto: Michl

Westuffeln. Die SG Obermeiser/Westuffeln geht weiterhin ihren Weg in Richtung Wiederaufstieg aus der Fußball-Kreisliga A.

Gegen den bisherigen Tabellenführer SG Diemeltal 08, der insgesamt enttäuschte auf der Struthkampfbahn, kam die Dopatka-Elf nach den Treffern von Ahl (10.), Schäfer (40.) und Hux (55.) zu einem verdienten 3:0 (2:0)-Erfolg.

Das erfreulichste vorweg war für Westuffelns Vorsitzenden Christoph Heuser, dass die SG wieder das Zuschauerinteresse geweckt hat, fast 250 Zuschauer sind für eine A-Liga-Partie sehr beachtlich. Auch die Fans der 08er reisten mit viel Vorfreude nach dem besten Saisonstart seit vielen Jahren an. Aber der ehemalige Sieler Sven Dopatka ließ mit seinem Team der SG aus dem Diemeltal wenig Chancen. Zwei hatte aber im ersten Durchgang zumindest Jan Heger (8., 48.). Patrick Ahl vergab 120 Sekunden vor seinem Führungstreffer schon eine gute Möglichkeit. Vor dem 2:0 von Christian Schäfer hatte Juniorenspieler Johannes Lange (25.) Pech mit einem Kopfball an die Latte. Die größte Gästechance, ein Kopfball von Rene Stenda aus kurzer Distanz, machte Sami Grebestein im Tor der Gastgeber mit einer tollen Parade zunichte. Das 3:0 war ein sehenswerter Kopfball von Falco Hux. In der vorletzten Spielminute kam noch ein Metalltreffer für die Dopatka-Elf hinzu, diesmal von Patrick Ahl. „An dem Sieg gibt es nichts zu zweifeln“, meinte Heuser. (zyh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.