Fußball-Kreisliga B: Spitzenreiter siegt im Dörnberger Bergstadion und profitiert von Unentschieden der Verfolger

Reinhardshagen II baut Führung aus

Zwei Tore: Carsten Gobrecht, hier zwischen den Dörnbergern Nils Bulle (rechts) und Fabian Hedderich, traf beim 4:0 doppelt für Reinhardshagen II. Foto:  Michl

Hofgeismar/Wolfhagen. Es war ein Spieltag für die an der Tabellenspitze der Fußball-Kreisliga B stehende SG Reinhardshagen II. Während die Weservereinigten erwartungsgemäß beim Kellerkind Dörnberg III mit 4:0 den Dreier einfuhren, mussten die Verfolger Federn lassen. Der Zweitplatzierte Hombressen/Udenhausen II kam bei der TSG Hofgeismar nicht über ein 1:1 hinaus und der TSV Hümme erreichte gegen Ersen II nur ein 2:2. In Torlaune zeigte sich Weidelsburg II mit einem 7:2-Erfolg über Altenhasungen/Oelshausen/Istha II. Bei den Weidelsburgern gastiert am Mittwoch, 19 Uhr, in Altenstädt die TSG Hofgeismar. Wegen Platzsperrung durch die Stadt fiel die Partie Zierenberg II gegen Weser/Diemel II aus.

Dörnberg III - Reinhardshagen II 0:4 (0:2). In der ersten Halbzeit konnte der FSV dem Tabellenführer noch Paroli bieten, hätte den Chancen nach die Gästeführung durch den 49-jährigen Carsten Gobrecht (20.) durchaus egalisieren können. Nach dem Seitenwechsel aber nahmen, abgesehen von wenigen FSV-Entlastungsversuchen, die Weservereinigten klar das Heft in die Hand. Rickard Nemeth (55.), Daniel Wenzel (76.) und erneut Gobrecht (78.) bezwangen Dörnbergs Keeper Maic Wenzl.

Altenhasungen/Oelshausen/Istha II - Weidelsburg II 2:7 (0:5). Die Gäste führten zur Pause durch die Treffer von Florian Sammet (7.), Sascha Cellarius (20., 31.) und Genilson Dos Santos (21., 44.) 5:0. Nach dem Seitenwechsel verkürzten Tim Knierim (58.) und Alpay Seferinoglu (64.). Nico Gerhold (68.) und Cellarius (89.) mit seinem dritten Treffer stellten den alten Abstand wieder her.

Hofgeismar - Hombressen/Udenhausen II 1:1 (0:1). In einem intensiven und durch viele Unterbrechungen gekennzeichneten Nachbarschaftsduell, das mal wieder für eine gute Zuschauerkulisse im weiten Rund des Angerstadion sorgte, ging die erste Halbzeit klar an die Gäste, die jedoch nur ein Tor durch Dominik Ritter in der dritten Minute zustande brachten. Die TSG-Defensive erledigte ihre Aufgaben danach recht gut. So war es möglich, der Gruppenligareserve doch noch einen Punkt abzutrotzen. Amir Tajik traf vier Minuten vor dem Schlusspfiff des umsichtigen Unparteiischen Ingo Pies (Hümme).

Hümme - Ersen II 2:2 (1:2). Mit einer kalten Dusche begann die Partie für den Tabellendritten. Den ersten Flankenball unterlief der Hümmer Abwehrspieler Steffen Prexl, dadurch konnte Dominik Steiner zum 0:1 (1.) einschießen. Prexl bügelte jedoch sein Missgeschick wieder aus, er gab die Vorlage zum 1:1 von Roman Skrzypczak nach einer Viertelstunde. Einen zweifelhaften Elfmeter verwandelte Björn Finis zum 1:2 (25.). Danach belagerten die Hümmer den gegnerischen Kasten, trafen Pfosten (Skrzypczak) und Latte (Laubert) oder scheiterten am herausragenden Ersener Keeper Lukas Dehmel. Erst ein Freistoßtor von Degoll Pira brachte dem Absteiger doch noch den verdienten Punktgewinn ein.

Immenhausen III - Elbetal 2:1 (1:1). Große Erleichterung im Lager des Tabellenletzten nach dem zweiten Saisonsieg. In einer kampfbetonten Partie ging die SG-Reserve in der sechsten Minute durch einen Treffer von Henrik Vollbracht in Front. Daniel Henschel (21.) gelang der Ausgleich. Das 2:1 für Immenhausen III besorgte Henschel in der 75. Minute.

Elbetal beendete die Partie in doppelter Unterzahl. Platzverweise gab es für Vollbracht (Gelb/Rot, 70.) und Pascal Bartsch (Rot, 75.). (zyh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.