Fußball: Verbaler Schlagabtausch nach dem Spiel von Immenhausen II bei der SG Diemeltal

Schmutzige Kabine sorgt für Diskussion

Hans

Eberschütz/Immenhausen. Kampf betonte Fußballspiele sind bei den derzeitigen zumeist tiefen Geläuf durchaus üblich. Un beim harten Kampf um den Ball bleiben die Trikots nicht sauber. Das ist normal. Doch bei der A-Liga-Partie der SG Diemeltal 08 gegen die TSV Immenhausen II (2:0) muss mehr passiert sein. Hans Kaczor, früher aktiver Spieler und Abteilungsleiter bei der SG, meldete sich bei unserer Zeitung. Die Immenhäuser hätten sich als schlechte Verlierer gezeigt und verbale Scharmützel mit den Zuschauern geführt. Zudem wäre die Spielerkabine von den TSV-Akteuren in einem schlimmen Zustand hinterlassen worden, sprich extrem verdreckt.

Dazu nahm Immenhausens Abteilungsleiter Matthias Werner Stellung. Er war zwar nicht in Eberschütz dabei, hätte aber von seinen Leuten erfahren, dass es ein Geben und Nehmen zwischen Spielern und Zuschauern gewesen sei. Er wollte nicht ausschließen dass die Immenhäuser auch schon mal auf eine Bemerkung der Eberschützer Zuschauer reagiert hätten. Dies sei jedoch nicht beleidigend oder gar rassistisch gewesen. Immenhausens Coach der Reservemannschaft, Christian Exner, lege großen Wert auf Disziplin.

Zu der verdreckten Umkleidekabine sagte Werner, dass es auf dem Untergrund in der Natur der Sache liege, dass die Spieler nicht ganz so sauber das Spielfeld verlassen würden. Wer den Sportplatz in Eberschütz kenne, wisse wovon er spricht, meinte Werner, der am Sonntag mit Immenhausens dritter Mannschaft in Ehlen im Einsatz war, abschließend

Das sieht man bei Diemeltal anders. Hans Kaczor berichtet, dass sogar die Heizkörper beschmutzt wurden, außerdem hätten einige Immenhäuser Spieler ihre Fußballschuhe im Innenraum und nicht draußen abgeklopft. Wer den Vorfall am genauesten wiedergibt ist offfen. Fotos gibt es nicht und die Kabine ist bereits gesäubert. (zyh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.