Mitglieder des Lauftreffs Hofgeismar liefen im Herbst in Amsterdam, Köln und Berlin

Stadtmarathons bei Läufern beliebt

Elke Fräßdorf

Amsterdam/Köln/Berlin. Mit Starts bei den zahlreichen Herbst-Marathons in den Großstädten belohnten sich die Langstreckler des Lauftreffs Hofgeismar nach der langen Vorbereitungsphase im Marathon-Stützpunkt.

Beim 42. Amsterdam-Marathon liefen Elke Fräßdorf und Holger Stein gemeinsam die 42,195 Kilometer durch die Hauptstadt in 4:32:26 Stunden und genossen den Zieleinlauf im Olympiastadion von 1928. Eine Erkältung in den letzten Wochen vor dem Start schränkte Fräßdorf, die schon unter vier Stunden in Hamburg 2015 geblieben war, im Nachbarland in ihrem Tatendrang leider etwas ein.

Ebenfalls als Duo traten Gerhard Prescher und Robert Becker von Anfang bis Ende beim 20. Köln-Marathon an. In der Karnevalshochburg kämpften beide in 4:25:26 Stunden gegen den teilweise heftigen Gegenwind an und bewältigten ihren vierten (Prescher) und fünften Stadtmarathon (Becker).

Der Brems- und Zugläufer vom Kassel-Marathon, Peter Surmann, legte die längste olympische Straßenlauf-Strecke beim 43. Berlin-Marathon in 4:17:01 Stunden zurück. (zxb)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.