Fußball-Kreisliga B: Die meisten der insgesamt 52 Treffer fielen in Hümme

Torreiche Begegnungen

Tanz um den Ball: Der Oberelsunger Nikolai Briesemeister (links) und Marius Schmidt von Immenhausen II. Foto:  Michl

Hofgeismar/Wolfhagen. Nach vier Spieltagen führen vier Mannschaften ungeschlagen die Tabelle der Fußball-Kreisliga B an. Ganz oben steht der TSV Hümme, direkt dahinter Aufsteiger FC Oberelsungen II.

Dann folgen Hombressen/Udenhausen II und Reinhardshagen II. Alle haben zehn Punkte auf dem Konto. Auffällig am Wochenende: Die meisten Mannschaften geizten nicht mit Toren. In den acht Partien fielen insgesamt 52 Treffer.

Ehlen – Elbetal II 2:3 (2:0). Bis zum Pausenpfiff gab Ehlen den Takt vor und führte nach den Toren von Marcel Szlazas (1., 19.) mit 2:0. Doch dann kam es knüppeldick für den SV. Markus Merschroth (50.) verkürzte und Tobias Rieger (53.) sah Rot. Christoph Schwarz (62.) traf für die Elbetaler zum Gleichstand. In der Schlussminute musste dann auch noch Denny Ziekan mit Gelb-Rot vom Platz. In der Nachspielzeit und doppelter Überzahl verwandelte Tim Heitmann (90.+2) einen Strafstoß zum 2:3.

Weidelsburg II – Zierenberg II 1:5 (1:1). Nach gut einer halben Stunde sahen sich die stark ersatzgeschwächten Platzherren nach Toren von Renè Lotzgeselle (13.) und Florian Westermann (34.) mit 0:2 im Hintertreffen. Neue Weidelsburger Hoffnung weckte der Treffer von Kai Tegetoff (37.). Unmittelbar nach dem Seitenwechsel stellte TSV-Routinier Oliver Lecke (47.) den alten Abstand wieder her. Die Weidelsburger ließen nun die Köpfe hängen. Marcel Kunze (70.) und Xhevet Rizani (75.) schraubten das Ergebnis in die Höhe.

Oberelsungen II – Immenhausen III 6:1 (1:1). Die Platzherren ergriffen sofort die Initiative, Malik Briesemeister (24.) sorgte für das 1:0. Jan Torben Helmke (36.) glich nach einem Konter aus. Nach dem Seitenwechsel setzten die Elsinger weiterhin die Akzente, konnten ihre Dominanz nun auch zählbar durch Marco Otto (49., 76.), Adam Jankowski (63.), Tim Zimmermann (65.) und Jakob Peter (75.) umsetzen.

Hümme - Dörnberg III 12:0 (4:0). Mit einer Galavorstellung stürmte die Büscher-Elf an die Tabellenspitze. Es war eine über weite Strecken einseitige Partie. Roman Skrzypczak (10.) eröffnete den Torreigen. Bis zur Pause erhöhten Sven Hallmann (15.), Manuel Hill (31.) und Degol Pira (43.) auf 4:0. Nach dem Seitenwechsel schlug Torben Donig (55., 56., 77.) dreimal zu. Skrzypczak (67., 78.) kam auf insgesamt drei Tore. Hill (60.) und Pira (87.) trafen jeweils noch einmal im zweiten Durchgang, genauso wie Hallmann (80.).

Ersen II - Hofgeismar 0:4 (0:0). Ersen zeigte in Durchgang eins eine gute Leistung. Das Remis war nach 45 Minuten verdient. Nach der Pause konnte der TSV II nicht mehr mithalten. Jens Brand (47., 51., 67., 81.) sorgte im Alleingang für die Entscheidung.

Weser/Diemel II - Altenhasungen/Oelshausen/Istha II 3:3 (3:1). Michael Jahn (4.) und Tobias Böttcher (11.) holten eine schnelle 2:0-Führung heraus. Vito Mari (31.) verkürzte. Sven Gundelach (41.) stellte den alten Abstand wieder her. Nach dem Seitenwechsel spielte das Heimteam zwar weiter munter nach vorne, in der Defensive wurde es aber immer leichtsinniger. Die Schwächen nutzten Martin Noe (81.) und Vito Mari (83.) zum Punktgewinn.

Reinhardshagen II - Hombressen/Udenhausen II 2:2 (1:1). Tore: 1:0 Wilko Wenzel (34.), 1:1 Marius Lohne (44.), 2:1 Tom Beuermann (51.), 2:2 M. Lohne (76.).

Ostheim/Zwergen/Liebenau - Oberelsungen II 4:4 (3:2). Tore: 0:1 Malik Briesemeister (3.), 1:1 Florian Rödiger (31.), 2:1 Lucas Schneider (33.), 2:2 Briesemeister (34.), 3:2 Max Michel (ET., 40.), 3:3, 3:4 Rene Meibert (48., 65.), 4:4 Markus Naruga (90.). (zyh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.