SG vorerst auf Rang zwei

Torschütze: Oliver Speer sorgte für den zweiten Treffer der SG Hombressen/Udenhausen beim 5:2 über Adler Weidenhausen II. Archivfoto:  Hofmeister

Hombressen. In einem vorgezogenen Spiel der Fußball-Gruppenliga 2 setzte sich Aufsteiger SG Hombressen/Udenhausen gestern Abend mit 5:2 (2:0) gegen die Reserve von Adler Weidenhausen durch.

Die Mannschaft von Trainer Tobias Krohne hat zumindest bis Sonntag den zweiten Rang hinter Tabellenführer Dörnberg (in Grebenstein) übernommen. Die Tore gegen das Kellerkind in der ersten Halbzeit schossen Christoph Geule mit einem Flachschuss (20.) und Oliver Speer. Bei dessen verunglückter Flanke von der linken Seite machte Adler-Torwart Gölitz keine gute Figur (40.).

Das erste Ausrufezeichen setzten die Gäste. Dirk Sterzing umspielte in der 8. Minute Torwart Christoph Möller, schoss den Ball aber am leeren SG-Kasten vorbei. Selbiger Spieler besaß auch die zweite Weidenhäuser Chance (44.). Mehr Glück hatte Sterzing mit einem verwandelten Foulelfmeter zum 1:4 (82.).

Davor sorgte Julian Oberenzer (49.) für die Vorentscheidung. Der eingewechselte Tobias Mirwald schaffte einen Doppelpack (67., 83.). Den Schlusspunkt vor knapp 200 Zuschauern auf dem Hombresser Sportplatz setzte Philipp Christl mit dem 5:2 (90.). (hjx)

Hombressen/Udenhausen: Möller - Lüdicke, Hofmeyer, Ross, Rehbein - Speer, Purkert (84. Töppel), Geule (72. Hampe), Krohne - Hecker (67. Mirwald), Oberenzer.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.