Handball-Bezirksoberliga: 31:26 gegen Waldau

Zierenberg startet mit Erfolg in Saison

Dennis Schindehütte steuerte sechs Treffer zum Sieg gegen Waldau bei. Foto:  Hofmeister

Waldau. Die Zierenberger starteten beim ersten Auftritt in die neue Spielzeit mit einem 31:26-Erfolg gegen den Tuspo Waldau, wobei sie aber auf ihren Spielertrainer Milan Cermák wegen einer anhaltenden Verletzung verzichten mussten.

Dabei erwischten die Gäste, die sonst in voller Besetzung antreten konnten, den besseren Start und gingen mit 6:2 in Führung, überzeugten dabei besonders in der Abwehr und kamen mit der ersten und zweiten Welle zu leichten Toren.

Erst nach zehn Minuten kamen auch die Gastgeber ins Spiel und verkürzten nach zwei Zeitstrafen der Zierenberger auf zwei Treffer. In der Folge pendelte der Vorsprung der HSCer zwischen zwei und vier Toren, aber dennoch wurde die Schlussphase der ersten Halbzeit hektisch. Die Gäste haderten in dieser Phase zu oft mit den Entscheidungen der Unparteiischen, statt sich auf ihr Spiel zu konzentrieren und so gelang ihnen nur ein knapper Vorsprung von 13:11 zur Pause.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit hatten die Gastgeber ihre Abwehr auf 4:2 umgestellt, gegen die Kunz-Brüder fast eine Manndeckung gespielt und so zum 15:15 ausgeglichen. Es dauerte recht lange, bis sich die Warmetaler auf die neue Situation eingestellt hatten, aber dank der Übersicht von Matthias Spangenberg und den guten spielerischen Aktionen des HSC-Teams, sowie einigen Tempogegenstößen gelang es, sich erneut abzusetzen.

Allein in der Abwehr gab es einige Schwächen, als man den gegnerischen Kreisläufer nicht in den Griff bekam. Nach einer Auszeit konnten die Zierenberger wieder ihr Spiel durchsetzen. Geduldig den Ball laufen zu lassen und dabei auf die richtige Chance zu warten, brachte den Zierenbergern schließlich einen Vorsprung von fünf Treffern, wobei Dennis Schindehütte und Marcel Kunz mit je sechs Treffern die erfolgreichsten Werfer ihres Teams waren.

Allerdings hätte man mit einer noch konzentrierteren Leistung bei den Torwürfen vom Kreis und Außen, auch deutlich höher gewinnen können. Ein insgesamt gelungener Start in die neue Saison, wobei sich Trainer Cermák besonders über die mannschaftlich geschlossene Leistung freuen dürfte.

Zierenberg: Rudolph, Zimmermann (Tor), Schindehütte 6, Jakob, Barthel, Schnitzer 2, M. Kunz 6/1, Ozabrick, Feller 4, Rode 6, Spangenberg 4, D. Kunz 3/3, Pfeiffer.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.