Basketball-Grundschulliga startet in die neue Saison

+
Die Grundschulliga in Kassel startet ins neue Jahr: Am Samstag spielen die Dritt- und Viertklässler in der Sporthalle Hegelsberg erstmals in diesem Schuljahr gegeneinander. 

Kassel. Die Basketball-Grundschulliga startet in Kassel in die neue Saison. Seit 2013 wird dieses vom Hessischen Basketball-Verband ausgerichtet. Vor dem Beginn des neuen Spieljahres haben wir Fragen und Antworten zusammengestellt:

Wer kann an der Grundschulliga teilnehmen?

In diesem Jahr sind die Vereine ACT Kassel, CVJM Kassel und der TSV Vellmar dabei. Für das erste Turnier haben sich zudem die Basketball-AGs der Grundschulen Kirchditmold, Wolfsanger-Hasenecke, die Schule am Warteberg und die Lönsschule angekündigt. Mitmachen kann aber jede Grundschule aus Kassel. Das Turnier richtet sich an Kinder der dritten und vierten Klasse. Von den Vereinen sind die U10-Mannschaften dabei.

Wann findet das erste Turnier statt?

Schon am kommenden Samstag, 19. November. Dann geht es ab 10.30 Uhr in der Sporthalle Hegelsberg erstmals in diesem Schuljahr auf Korbjagd. Insgesamt sind fünf bis sechs Turniere bis zu den Sommerferien 2017 geplant.

Wie ist der Turniermodus am Spieltag?

Gespielt wird in zwei Gruppen - jeder gegen jeden. Anschließend geht es in den Halbfinals, für das sich die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe qualifizieren, um den Einzug ins Endspiel. Das Ende des ersten Grundschulturniers ist für 13.30 Uhr vorgesehen. Gespielt wird über zweimal zehn Minuten.

Gibt es Besonderheiten bei den Regeln?

Ja. Es gelten die Minibasketball-Regeln des Deutschen Basketball Bundes. Das bedeutet, es wird über Querfeld gespielt - vier gegen vier. Zudem gibt es keine Sekundenbegrenzungen für Spielzüge und Einwürfe.

Sind Zuschauer bei den Spielen erlaubt?

Auf jeden Fall und herzlich eingeladen. Eltern können ihre Kinder zum Turnier begleiten und während den Partien auf der Zuschauertribüne das Spiel ihrer Kinder verfolgen. Im Schnitt sind 50 bis 100 Zuschauer dabei.

Gibt es auch etwas zu gewinnen?

Ja. Die Teilnehmer bekommen eine Urkunde und andere kleine Preise.

Warum wird dieses Turnier ausgetragen?

Organisator Johnny Klink vom Hessischen Basketball-Verband sieht mehrere Gründe: Die Kinder sollen den Wettkampfgedanken kennenlernen, es soll so Werbung für die Vereine und den Basketball gemacht werden und den jungen Sportlern soll eine Alternative zu anderen Sportarten aufgezeigt bekommen - zum Beispiel zum Fußball.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.