Dritter Rang für Bowling-Team in Leipzig

Finale Kassel verfehlt Tagessieg

Bodo Konieczny

Kassel. Titelverteidiger Finale Kassel verpasste zum Saisonauftakt der Bowling-Bundesliga in Leipzig trotz ausgezeichneter Mannschaftsleistung den Tagessieg knapp. Denn mit der Gesamtzahl von 9799 Pins (Schnitt: 218) war Finale sogar pinbestes Team.

Nach dem die erfolgsverwöhnten Kasseler gegen das als Mitfavoriten gehandelte Ingelheim (1006:1047) und Aufsteiger Easy Berlin (1087:1160) am Samstag vier Siegpunkte abgeben mussten, lief es auch am Sonntag nicht rund. Denn nach dem Auftaktsieg gegen Eisenhüttenstadt (1118:1012) gab es Niederlagen gegen die Bremer Strikee‘s (975:1059) und den Tabellenletzten Ratisbona Regensburg, der sich mit der Tagesbestleistung von 1197 Pins gegen die ebenfalls guten Nordhessen (1162) behauptete. Dabei hatten sich die Kasseler im direkten Duell mit ihrem schärfsten Widersacher Chemie Premnitz mit 1139:969 Pins eine glänzende Ausgangsposition für den Start am Sonntag geschaffen.

So musste sich Finale mit Platz drei begnügen. Für das herausragende Pinergebnis sorgte der Deutsche Einzelmeister Bodo Konieczny (2112/Schnitt: 235), der damit die Einzelwertung der Bundesliga anführt. Ihm kaum nach standen Pascal Winternheimer (2043/227) und der Engländer Richy Teece (2040/227). Auch der eingewechselte Dirk Völkel (1252/209) wusste zu überzeugen. Lediglich Nationalspieler Oliver Morig (1784/198) und Mannschaftskapitän David Canady (568/189) blieben diesmal unter ihren Möglichkeiten. (sn)

www.finale-kassel.com

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.