Hessische Straßenlauf-Meisterschaften: Erfolgreiche PSV-Asse

Auf Rang drei: Karen Helbig (Kaufungen). Fotos: Schattner

Marburg. Die Frauen des PSV Grün-Weiß Kassel holten bei der Hessischen Straßenlauf-Meisterschaft der Leichtathleten in Marburg die Kastanien für den Kreis Kassel aus dem Feuer.

In 36:42 Minuten verteidigte Anna Starostzik auf dem Innenstadt-Kurs erfolgreich ihren Titel über zehn Kilometer (wir berichteten) und war bei ihrem Sieg zur Freude von Trainer Udo Engelbrecht mehr als eine Minute schneller als vor Jahresfrist unterwegs.

Die Medaillensammlung von Tanja Nehme ist bereits enorm - und seit dem vergangenen Sonntag um zwei Auszeichnungen reicher. In 41:15 Minuten wiederholte die mehrfache deutsche Senioren-Meisterin ihren Sieg von Wetzlar 2014 und knöpfte dabei Vera Martens (TV Wiesbaden) 55 Sekunden ab. Als Erste der W 55 in 47:30 Minuten gehört Monika Wöhleke ebenfalls zu den PSV-Assen. Zusammen mit Anna Starostzik und Tanja Nehme sicherte sie den Sieg in der Mannschafts-Wertung der Frauen in 2:05:27 Stunden. Starke 46:00 Minuten brachten Karen Helbig (LG Kaufungen) auf den dritten Rang der W 50. Unverhofft kam Sandra Jäschke (LG Vellmar/54:48) zu Silber in der W 40.

Ein Dutzend Athleten entsandte die LG Vellmar an die Lahn. In 37:10 Minuten lief Florian Engel die schnellste Zeit und erzielte mit Joachim Neurath (37:44) und Sven Kühnel (42:34) als Siebte der Team-Wertung der Männer in 1:57:28 Stunden durchaus einen Achtungserfolg. Noch besser standen die Starter in der Athleten in der M50/M55 da und erkämpften mit Karsten Deinzer (37:14) sowie Manfred Opl (44:14) und Dieter Slama (45:12) Bronze. Zudem sicherte sich Deinzer Bronze in der Einzel-Wertung, verlor dabei jedoch das nordhessische Duell mit Michael Fiess (LAG Wesertal) um 21 Sekunden. Eine weitere Plakette in Bronze steuerte Timo Kuhrau (LG Kaufungen/38:14) in der M 55 bei.

Einmal mehr stellte der TSV Niederelsungen mit Sophia Rühling, Frederike Hüppe und Lea Knoblauch in 2:38:39 Stunden das einzige konkurrenzfähige Team in der weiblichen Jugend U 18. In den Nachwuchs-Rennen über fünf Kilometer hatten ebenfalls die von Günter Hartmann trainierten Talente die Nase vorn und gewannen mit Noah Heinemann sowie Karl Löber und Mattis Hüppe in 56:16 Minuten Silber im Team der männlichen Jugend U 16. Lediglich elf Sekunden fehlten der LG Kaufungen mit Elena Pflüger, Luisa Nitschke und Lara Müller in 1:08:01 Stunden zu Bronze im Team der weiblichen Jugend U 16. (zct)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.