Skaterhockey-Team der Wizards verabschiedet sich mit 6:7 – Mecke beendet Karriere

Der Kapitän geht von Bord

Hört nach 20 Jahren Hockey auf: Sven Mecke

Zwei Skaterhockey-Spiele und ein großes Rahmenprogramm gab es bei den TGW Kassel Wizards am Samstag zum Abschluss der Saison. Im ersten Spiel musste für die zweite Kasseler Mannschaft unbedingt ein Sieg her, um die Chance auf den Klassenerhalt in der Regionalliga Mitte zu wahren.

Ein klares 11:5 brachte drei wichtige Punkte auf das Konto der Wizards. Dass die erste Wizards- Mannschaft in der 1. Bundesliga bleibt, stand indes schon vor dem Spiel gegen die Crash Eagles Kaarst fest. Der Tabellenzweite konnte zwar auch nichts mehr an seiner Platzierung ändern, allerdings schenkten sich beide Teams nichts. Bis zum Ende konnten die Zuschauer ein spannendes Skaterhockeyspiel verfolgen. Knapp 60 Sekunden vor Schluss gelang den Gästen das entscheidende 7:6.

Mit der Schlusssirene endete nicht nur die erste Erstliga-Saison der Wizards. Für den Kapitän Sven Mecke ging nach 20 Jahren Hockey in allen Variationen auch seine aktive Zeit auf dem Feld zuende. „Ich habe sehr viele Jahre Hockey gespielt und alles erreicht was ich erreichen wollte. Ich wollte noch ein Jahr mit den Jungs in der 1. Bundesliga spielen und dann aufhören, damit ich mehr Zeit für meine Familie habe“, sagte Mecke.

Für die Zuschauer begann schließlich der zweite Teil des Abends. Die „Mercy Beats“ spielten auf der Live-Bühne bekannte Hits aus den 50er bis 80er Jahren für den guten Zweck. Die Wizards unterstützen schon im zweiten Jahr den Förderverein für neurologisch erkrankte Kinder am Klinikum Kassel. Der Erlös geht in die Spendensumme ein, die die Wizards das Jahr über gesammelt haben. (red) Foto:  nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.