Verteidiger kommt aus Österreich

Paderborn verpflichtet Pascal Itter

+
Will mit Paderborn wieder aufsteigen: Pascal Itter.

Kassel. Der künftige Fußball-Drittligist SC Paderborn hat nach dem Zweitligaabstieg die Kaderplanung für die nächste Saison aufgenommen und den Rechtsverteidiger Pascal Itter verpflichtet.

Der gebürtige Schwalmstädter, dessen Eltern nach seiner Geburt nach Nürnberg zogen, war zuletzt in der ersten österreichischen Liga beim SV Grödig aktiv. Für den Absteiger bestritt er in der abgelaufenen Saison 15 Einsätze.

Der 39-fache deutsche Junioren-Nationalspieler durchlief bis zur U19 sämtliche Auswahlmannschaften des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Von 2009 bis 2013 spielte er im Nachwuchs beim 1. FC Nürnberg, von 2013 bis 2015 in der zweiten Mannschaft des FC Schalke 04.

„Pascal bringt eine sehr gute Ausbildung, viel Geschwindigkeit und eine hohe Spielintelligenz mit nach Paderborn“, sagte SCP-Trainer Rene Müller. Der 21-Jährige hat einen Vertrag bis 30. Juni 2018 unterschrieben. (sid/dpa)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.