E-Jugend der SG Neuental/Jesberg läuft mit Nationalspielern ein

Kassel. Wir haben euch gesucht und ein Team gefunden: Für das U-21-Länderspiel zwischen Deutschland und der Slowakei am 2. September im Auestadion hat die HNA zusammen mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) einer E-Jugendmannschaft aus der Region die Möglichkeit geboten, an der Hand der Nationalspieler ins Stadion einzulaufen.

Elf Bewerbungen sind eingegangen - die Wahl fiel am Ende auf die SG Neuental/Jesberg (Schwalm-Eder-Kreis). „Wir stehen vielleicht nie für Deutschland auf dem Gras, doch wäre es für uns der allergrößte Spaß, dürften wir mit euch am 2. September zum Einlaufen mit, das wäre für uns der allergrößte Hit.“ Unter anderem diese Zeilen singen die Nachwuchsfußballer auf die Melodie des Liedes „Fackeln im Wind“ von den deutschen Rappern Bushido und Kay One. Dabei stehen sie mit auf dem Rücken verschränkten Armen in den Trikots des DFB-Teams auf ihrem heimischen Fußballplatz. Fast so wie die Großen bei der Nationalhymne. Für diese kreative und schöne Idee dürfen sie nun in knapp zwei Wochen mit ihren Vorbildern auf den Rasen laufen.

Als Trainer Hendrik Happel am Telefon davon erfährt, dass sein Team gewonnen hat, ist er begeistert: „Klasse. Da geht für die Kinder ein Traum in Erfüllung. Die waren seit der Bewerbung die ganze Zeit schon extrem aufgeregt und haben auf die Entscheidung gewartet“, sagt Happel.

Die Gewinner, die mit der U-21-Nationalmannschaft im Auestadion auflaufen dürfen: Die E-Jugend der SG Neuental/Jesberg hat sich mit einem selbst gedichteten Lied gegen zehn andere Bewerber durchgesetzt. Screenshot:  www.hna.de

Ganz einfach sei es in den Sommerferien nicht gewesen, die Aktion zu organisieren. Trotzdem hat es geklappt, dass sich dreizehn Mannschaftskollegen für das Video zusammengefunden haben. Insgesamt hat Happel aber 24 Kinder bei sich im Team. Und da musste er jetzt trotz aller Vorfreude eine schwierige Entscheidung treffen. Denn am 2. September können nur elf Kinder mit den Nationalspielern einlaufen. „Wir haben direkt entschieden, wer dabei ist, nachdem wir wussten, dass wir gewonnen haben. Das war natürlich nicht einfach“, sagt Happel. Von den fünf Mädchen und 19 Jungen, die in zwei Mannschaften, eine in der Kreisliga und eine in der Kreisklasse, aufgeteilt werden, können dreizehn nicht mit im Auestadion auflaufen.

Eins ist aber klar: Egal wie die Saison für beide E-Jugenden verläuft, ein erstes großes Highlight findet schon am Anfang der Punktrunde statt. Und wer nicht auf dem Platz steht, der wird auf der Tribüne sitzen. „Wir brauchen jetzt natürlich viele Karten. Alle Spieler, die Eltern und Verantwortliche vom Verein wollen dabei sein, wenn die Kinder auflaufen“, sagt Hendrik Happel. So etwas erlebt man schließlich nicht jeden Tag.

Hier gibt es Karten für das Länderspiel:

Rund 2600 Tickets für das U-21-Länderspiel zwischen Deutschland und der Slowakei am 2. September im Aue-stadion sind schon verkauft. Wer noch keine Karte hat, bekommt die unter www.dfb.de/tickets, über die DFB-Tickethotline 069 /65 00 85 00, in der Geschäftsstelle des KSV Hessen Kassel, Damaschkestraße 35, und beim Fan-Point am Friedrichsplatz. Die Preise für die Tickets liegen zwischen acht und 20 Euro.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.