Vellmar siegt, Lohfelden und Baunatal verlieren

+
Das 0:1: (von links) Niklas Kühne, Dominik Schneider, Andre Schreiber und Vyacheslav Petrukhin vom Fußball-Hessenligisten FSC Lohfelden nach dem ersten Gegentreffer gegen den TSV Lehnerz.

Kassel. Gemischte Gefühle bei den heimischen Fußball-Hessenligisten: Während der OSC Vellmar auf dem eigenen Platz einen Sieg feiert, verlassen der FSC Lohfelden und der KSV Baunatal ihre Stadien als Verlierer.

In Lohfelden sorgte Pierre Mistretta bereits in der neunten Minute für die Führung der Gäste aus Lehnerz. Den Deckel auf die Partie machte schließlich Kemal Sarvan (56.), der zum 0:2 einschob.

Nicht besser lief es für den KSV Baunatal gegen den FC Ederbergland. Den Rückstand in der 19. Minute durch Dominik Karge glich Ingmar Merle zwar noch vor der Pause aus (41.). Und wiederum Merle brachte die Baunataler in der 64. Minute dann sogar in Führung. Ederbergland schlug seinerseits aber in der 70. Minute durch Daniel Gora zurück - 2:2. Ingo Miß erzielte schließlich acht Minuten vor Schluss das 3:2 für Ederbergland, die ihren ersten Saisonsieg bejubeln durften.

Freude dafür in Vellmar: Der OSC gewann gegen Viktoria Kelsterbach 3:1. Bereits in der vierten Minute brachte Niclas Thoene die Vellmarer in Front. Tatsuya Fujioka sorgte zwar für den zwischenzeitlichen Ausgleich (65.), der eingewechselte Rene Huneck (78.) und Enis Salkovic per Strafstoß drehten die Partie aber wieder in Richtung des OSC Vellmar.

Lohfelden steht nach der Niederlage auf Platz zwölf mit acht Punkten. Einen Rang davor und mit zwei Punkten mehr rangiert der OSC Vellmar. Der KSV Baunatal ist mit elf Punkten Neunter.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.