Fragen und Antworten zum heute beginnenden Turnier des GSV Eintracht in der Rundsporthalle

Wieder Budenzauber in Baunatal

Ihre Wege könnten sich in der Rundsporthalle wieder kreuzen: Thomas Müller (links) vom FSC Lohfelden und der Vellmarer Hendrik Rethemeier. Archivfoto: Hedler

Baunatal. Einen weiteren Höhepunkt der kurzen Saison im Hallenfußball präsentiert der GSV Eintracht Baunatal. Ab dem heutigen Freitagabend (18 Uhr) sowie am morgigen Samstag ab 12.30 Uhr veranstalten die Großenritter ihr Turnier um den Kopp-Haustechnik-Cup in der Rundsporthalle. Alles Wesentliche dazu in Fragen und Antworten.

? Wer geht als Titelverteidiger ins Rennen?

!Titelverteidiger ist der FSC Lohfelden. Er gab im letztjährigen Finale dem OSC Vellmar mit 5:1 das Nachsehen. Zu einer Neuauflage des Endspiels inklusive Revanche könnte es kommen. Die Vellmarer sind als zweiter heimischer Hessenligist neben dem FSC ebenfalls wieder am Start.

? Wie stark ist das weitere Teilnehmerfeld besetzt?

!Mit der SG Schauenburg, dem SSV Sand und dem Melsunger FV sind drei Verbandsligisten vertreten, mit denen zu rechnen ist. Aber auch die Gruppenligisten Tuspo Rengershausen, TSG Sandershausen, FSV Dörnberg, SG Bad Wildungen/Friedrichstein und die Eintracht selbst sind allesamt für eine Überraschung gut.

? Was hat sich die Mannschaft der Gastgeber vorgenommen?

!„Unser Minimalziel lautet zunächst einmal, ohne Verletzungen und Rote Karten durch das Turnier zu kommen“, betont Mittelfeldspieler David Katluhn. Doch ist der Ehrgeiz des souveränen Tabellenführers der Gruppenliga, Gruppe 1, damit noch nicht erschöpft, wie der 23-Jährige weiter ausführt: „Der Spaß steht in der Halle zwar im Vordergrund, aber beim eigenen Turnier wollen wir natürlich auch erfolgreich sein. Die Gruppenphase sollten wir überstehen und unseren Zuschauern ansprechende Leistungen bieten.“ Die Voraussetzungen dazu scheinen gegeben, denn die Baunataler treten, so Katluhn, „mit jenen Spielern des Kaders an, die in der Halle am besten zurechtkommen“. Im Vorjahr scheiterte der GSV im Viertelfinale am SSV Sand. Mit eben dieser Paarung beginnt das Turnier am Freitagabend (18 Uhr).

? Nach welchem Modus wird das Turnier ausgetragen?

!Gespielt wird in zwei Fünfergruppen. Jeweils die ersten vier Teams erreichen das Viertelfinale. In K.o.-Spielen werden die Halbfinalisten und daraufhin die Endspielteilnehmer ermittelt. Die Spielzeit beträgt zweimal neun Minuten. Endet eine Partie der K.o-Runden unentschieden, wird sie um fünf Minuten verlängert. Ist auch dann keine Entscheidung gefallen, folgt das Neunmeterschießen.

Von Wolfgang Bauscher

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.