Uwe Schlitzberger bester Kasseler Kegler

Sportkegler der Windstärke 10 bezwingen Salzgitter

+
Bester Kasseler: Uwe Schlitzberger. 

Kassel. Die Sportkegler der Windstärke 10 Kassel haben ihre Anwartschaft auf einen Startplatz in der Meisterrunde untermauert.

Gegen den TSV Salzgitter setzten sich die Kasseler mit 3:0 (50:28/4909:4733) durch. Allerdings taten sich die Niedersachsen auch schwer auf der Anlage der Nordhessen.

„Salzgitter ist nicht auf dem Niveau von Iserlohn“, befand WS-Kapitän Uwe Schlitzberger nach dem Wettkampf. Die Sauerländer hatten in Kassel souverän einen Punkt eingefahren.

Dabei hielt der Gast vor dem Schlussblock alle Trümpfe in der Hand. Denn zuvor hatten zumindest Jörg Brandenburg (834 Holz) und Carsten Warnecke (814) überzeugt. Doch diese Vorlage wussten Carsten Schinke (773) und Andreas Twardowski (794) nicht zu nutzen und standen klar im Schatten ihrer direkten Widersacher Timo Mandelik (823), der auf der letzten Bahn mit 230 Holz mächtig aufdrehte, und Andreas Niemczyk (821).

Bester Kasseler war Schlitzberger mit 842 Zählern. Außerdem am Erfolg der Fuldastädter beteiligt: Manfred Pagel (818), Frank Weitzel (809) und Ingo Mandelik (796). 

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.