Kasseler Kegler spielen gegen Iserlohn nur 2:1

Windstärke rettet zwei Punkte

Timo Mandelik

Kassel. Die Sportkegler der Windstärke 10 Kassel mussten sich im Heimkampf der 2. Bundesliga Nord mit einem 2:1 (39:39)-Teilerfolg gegen Ninepin Iserlohn zufriedengeben. Am Ende mussten die Gastgeber allerdings froh sein, nicht noch verloren zu haben.

Vor den letzten 30 Würfen an diesem Nachmittag lagen die Gastgeber sogar noch zurück. Dann behielten aber Youngster Timo Mandelik und Andreas Niemczyk die Nerven und sicherten mit 829 beziehungsweise 806 Holz zumindest zwei der drei möglichen Punkte. Damit haben sich die Nordhessen die Chance erhalten, um einen Platz in der Aufstiegsrunde mitzumischen.

„Wir haben heute nicht das gezeigt, was wir können“, bilanzierte Windstärke-Kapitän Uwe Schlitzberger mit Blick auf die Einzelresultate seines Sextetts. Zwar präsentierte sich das Team mannschaftlich geschlossen, es fehlten aber die Top-Ergebnisse.

Sauerländer ganz vorn

Selbst Routinier Schlitzberger, sonst ein Anwärter auf Zahlen jenseits von 850 Leistungspunkten, kam auf der diesmal nicht so ergiebigen Anlage lediglich auf 827 Holz. Auch nur knapp die 800-Holz-Marke knackten Ingo Mandelik (818), Manfred Pagel (809) und Frank Weitzel (805). Die Tagesbesten stellten die Gäste aus dem Sauerland: Jörg Schröder (833) und Sascha Bacinski (832). (bjm) Foto: Schachtschneider/nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.