Rhumetal III erwartet den Liga-Favoriten

Northeim. Eine fast unlösbare Aufgabe wartet auf die HSG Rhumetal III als derzeit bestem heimischen Vertreter in der Handball-Regionsliga der Männer. Alles andere als ein Sieg von Titelanwärter HG Rosdorf-Grone II am Sonntag ab 18 Uhr in der Burgberghalle wäre jedenfalls eine Überraschung.

Besser sind die Chancen für die Vierte Vertretung der Rhumetaler die am Samstag ab 18 Uhr ebenfalls in der Halle Lindau TuSpo Weende erwartet. Als einziges Team noch ohne Punktgewinn ist die HSG Plesse-Hardenberg III. Sollte es auch bei Duderstadt II am Samstag, 19.45 Uhr eine Niederlage geben, wird es für das Burgenteam langsam eng.

Regionsliga Frauen

Der MTV Moringen will zurück in die Erfolgsspur. Die dritte Mannschaft des MTV Geismar III könnte als aktuelles Schlusslicht am Sonntag ab 14.30 Uhr in der Halle an der Burgbreite genau der richtige Gegner sein. (mg)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.