Kreisliga A2: Ohetal/Frielendorf dreht Topspiel nach der Pause – Überragender Wacker

Poltmann nicht zu stoppen

War nur schwer zu verteidigen: Ohetals Antreiber Manuel Knott (rechts) im Zweikampf mit TSV-Akteur Gunter Eyring Foto: Kasiewicz

Schwalm-Eder. Im Spitzenspiel der Fußball-Kreisliga A2 setzte sich Ohetal/Frielendorf deutlich in Schwarzenborn durch und behauptete dadurch ungeschlagen die Tabellenspitze. Für Furore sorgt weiter Aufsteiger Asterode/Christerode/Olberode, der Homberg II knapp bezwang.

TSV Schwarzenborn - SG Ohetal/Frielendorf 2:5 (1:0). Die erste Hälfte ging an die Hausherren, die aufgrund der guten eigenen Chancen höher hätten führen können. Nach dem Wechsel agierte das Heimteam dann aber zu unkonzentriert mit einigen Fehlern. Die Gäste nutzten dies durch schnelles Konterspiel aus, hatten die Partie jetzt im Griff und kamen zu einem verdienten Sieg. Tore: 1:0 M. Ellenberger (16.), 1:1 F. Bernhardt (46.), 1:2, 1:4 D. Thomas (55., 70.), 1:3 L. Baum (67.), 1:5 P. Wagner (83.), 2:5 J. Piel (90., FE).

SG Asterode/Christerode/Olberode - FC Homberg II 4:3 (2:1). In einer torreichen Begegnung lag der Aufsteiger bereits mit 4:1 in Front, musste dann aber in den Schlussminuten noch um den Sieg zittern. Torjäger Christopher Wilke glänzte wieder mit zwei Treffern. Tore: 1:0 C. Wilke (1.), 2:0 L. Heiderich (37.), 2:1 W. Wegendt (43.), 3:1 C. Wilke (56.), 4:1 D. Lefass (72.), 4:2 L. Heil (79.), 4:3 T. Schultheis (83., ET).

TSV Mengsberg II - SpVgg Zelle/Loshausen 1:1 (1:1). In einer ausgeglichenen Partie holte die TSV-Reserve ihren ersten Saisonpunkt. Das Spiel war ansehnlich und bot Chancen auf beiden Seiten. Der Gastgeber verdiente sich das Remis durch eine gute Mannschaftsleistung. Tore: 0:1 S. Schmerer (32.), 1:1 J. Happel (45.).

SC Riebelsdorf - FSG Borken/Singlis/Freudenthal 2:2 (1:0). Die Heimelf ging vor der Pause verdient in Front, musste aber trotz weiterer Gelegenheiten den unglücklichen Ausgleich hinnehmen. Den überfälligen Führungstreffer des Aufsteigers kurz vor Ende glich das Auswärtsteam quasi mit dem Schlusspfiff noch zum glücklichen Remis aus. Tore: 1:0 S. Rupp (43.), 1:1 J. Dorosch (75., ET), 2:1 K. Liebertz (86.), 2:2 G. Gökbel (90.).

SG Dillich/Nassenerfurt/Trockenerfurth - SG Landsburg 3:1 (1:1). In der ersten Hälfte tat sich die Sauer-Elf etwas schwer gegen gut dagegenhaltende Gäste. Nach dem Wechsel aber nutzten die Gastgeber die zahlreichen Chancen zu einem hochverdienten Sieg. Dennis Jendritza scheiterte für die Heimelf noch mit einem Foulelfmeter am Pfosten (81.). Tore: 0:1 J. Schmieling (35.), 1:1 M. Roob (45., FE), 2:1, 3:1 D. Brandt (74., 82.).

SG WeWaLeCa - SG Neuental/Jesberg II 3:1 (3:0). Den Sieg der Gastgeber stellte Daniel Poltmann mit einem lupenreinen Hattrick bereits vor der Pause sicher. Tore: 1:0, 2:0, 3:0 D. Poltmann (17., 22., 43.), 3:1 S. Schmitt (48.).

Kreisliga A Hersfeld/Rotenburg: 

SG Gudegrund/Konnefeld - ESV Weiterode II 6:0 (2:0). Nach zwei frühen Toren waren die spielbestimmenden Platzherren zunächst etwas nachlässig im Verwerten ihrer Torchancen. Das besserte sich im zweiten Durchgang, in dem Felix Wacker noch vier Treffer, darunter einen lupenreinen Hattrick, erzielen konnte. Die Abwehr der Gastgeber blieb damit im vierten Spiel in Serie ohne Gegentreffer. Tore: 1:0 M. Leidorf (11.), 2:0 P. Albrecht (18.), 3:0, 4:0, 5:0 6:0 F. Wacker (60., 63., 75., 82.). (zog)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.