Jonas Büchsenschütz holt Bronze bei Hessenmeisterschaft

Holte eine Bronzemedaille bei der Hessenmeisterschaft: Jonas Büchsenschütz aus Neukirchen. Foto:  nh

Darmstadt. Am vergangenen Wochenende wurden in Darmstadt die Titelkämpfe der hessischen Poolbillardspieler ausgetragen. Als einziger Spieler aus Waldeck-Frankenberg ist Jonas Büchsenschütz aus Lichtenfels-Neukirchen angetreten, der sich einen dritten Platz und damit Bronze in der Disziplin 14.1 endlos sicherte.

In den ersten Wettbewerb, 14.1 endlos, startete der 14-jährige mit einer unglücklichen Niederlage gegen den Darmstädter Nawid Mustaghni (24:28). Die Gruppenspiele gegen Evan Weigand und Marco di Sansa (beide Phoenix Büttelborn) entschied er klar für sich (30:11; 24:9) und qualifizierte sich als Gruppenzweiter für die Endrunde.

Hier traf Jonas, der für den PBV Korbach angetreten war, auf den späteren Hessenmeister Henry Müller (Billard-Union Kassel). Die beiden lieferten sich ein Match auf Augenhöhe, bevor der 15 Jahre alte Müller mit zwei starken Serien entscheidend davonzog (50:27). Trotzdem durfte sich der Neukirchener über den dritten Platz freuen. (red)

Wie Jonas Büchsenschütz in den anderen Disziplinen von 8-Ball bis 10-Ball abgeschnitten hat, das lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.