Fußball-Kreisliga A: TSG Eschenstruth spielt die SG Pfaffenbachtal/Schemmergrund regelrecht an die Wand

7:1-Triumph gegen den Spitzenreiter

Die Führung: Mit langem Bein befördert Hopfeldes Angreifer Marcel Guntow das Leder zum 1:0 über die Linie. Kapitän Felix Herwig (SG Ziegenhagen/Ermschwerd) kann nur noch zuschauen. Foto: eki

Witzenhausen. Einen großartigen Einstieg hatte TSG Eschenstruths neues Trainergespann Gerrit Mathau/Stefan Käse in der Fußball-Kreisliga A, denn ihre Mannschaft demontierte den Tabellenführer SG Pfaffenbachtal/Schemmergrund gleich mit 7:1. Die SG Netra/Rambach trat beim FC Großalmerode II mangels Spielern nicht an.

Eschenstruth - SG Pfaffenbachtal/Schemmergrund. Die Zuschauer in Eschenstruth kamen gestern gerade in der ersten Halbzeit nicht aus dem Staunen heraus. Die Gastgeber legten nämlich los wie die Feuerwehr und bescherten ihren neuen Trainern Gerrit Mathau und Stefan Käse einen Einstand nach Maß.

Schon nach sechs Minuten zappelte das Leder nach einem Schuss von Dennis Marställer das erste Mal im Netz des Gästetores, danach langten die Platzherren bis zum Wechsel noch fünfmal bis zum 6:0-Pausenstand hin. „Unser Gegner hat schon frühzeitig sehr offen gespielt, das ist uns natürlich sehr entgegen gekommen“, stellte TSG-Sprecher Gerald Nolte fest.

Tore: 1:0 Marställer (6.), 2:0 Breidt (16./Foulelfmeter), 3:0 Schäfer (19.), 4:0 Calisir (31.), 5:0 Schlegel (40.), 6:0 Breidt (44.), 7:0 Marställer (52.), 7:1 Landefeld (80./Foulelfmeter).

Kreisliga B

SG Hopfelde/Hollstein/Walburg - SG Ziegenhagen/Ermschwerd 2:0 (1:0). Zwei Treffer von Marcel Guntow bescherten den Gastgebern einen gelungenen Jahresabschluss. In der kampfbetonten und über weite Strecken ausgeglichenen Begegnung waren die Gäste vorm Kasten zu harmlos.

Tore: 1:0/2:0 beide Guntow (12./85.).

Waldkappel II - Roßbach 4:1 (2:0). Die Platzherren erfüllten ihre selbst gestellte Aufgabe und schoben sich mit diesem verdienten Erfolg auf den zweiten Tabellenrang vor. Auf tiefem Untergrund bekamen die Zuschauer zwar kein rauschendes Fußballfest zu sehen, doch nach einem Lattenschuss von Fries und weiteren großen Möglichkeiten durch Gross und Rattmann war auch ein höherer Sieg drin. TSV-Torhüter Lucas Stange konnte sich bei einigen guten Gelegenheiten der Roßbacher auszeichnen, Zum Gedenken an den langjährigen, treuen Fan Georg Hampel traten Waldkappels Kicker mit Trauerflor an.

Tore: 1:0 Eckert (38./Eigentor), 2:0 Rouarch (40.), 3:0 Rattmann (67.), 3:1 Spatschek (69./Foulelfmeter), 4:1 Rattmann (76.). (eki)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.