Kleimann-Team trifft auf den Lieblingsgegner

Hessisch Lichtenau. In der Handball-Bezirksliga B muss die HSG Hessisch Lichtenau/Großalmerode nach einer vierwöchigen Spielpause am Sonntag (16 Uhr) beim Lieblingsgegner in der Handball-Bezirksliga B antreten. Im Gastspiel beim TSV Heiligenrode II hat sich das Team von Trainer Friedhelm Kleimann einen Sieg fest vorgenommen. „Die vergangenen Jahre haben wir die immer geschlagen“, sagt HSG-Rückraumspieler Moritz Rohdich vor der Partie beim Lieblingsgegner.

In der aktuellen Saison ist der TSV super gestartet, belegt derzeit den fünften Tabellenplatz. Während der HSG-Spielpause gelangen Siege gegen die höher eingestuften Teams aus Baunatal und Hofgeismar. „Wir müssen aufpassen, das wird ein Spiel auf Augenhöhe“, warnt Rohdich. Die HSG muss auf Rückraumspieler Felix Riemann und Torhüter Manuel Groß verzichten. (raw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.