Bundesliga-Tänzer zittern um Ligaverbleib

Rot-Weiss-Klub Kassel nur auf Platz sieben

Mit Rot-Weiss nur Siebter: Trainer Eugen Khod. Foto:  nh

Oldenburg. Am Samstag ging die A-Formation des Rot-Weiss-Klub Kassel in Oldenburg auf das Parkett. Trotz deutlicher Steigerung erzielten die Kasseler nur Platz sieben. Der erhoffte Angriff auf Rang sechs blieb somit leider aus. An der Tabellenspitze der Bundesliga wiederholte sich das Ergebnis von vor zwei Wochen. Der 1. TC Ludwigsburg konnte das Finale vor Braunschweig und Göttingen A für sich entscheiden. Platz vier und fünf gingen an Nürnberg sowie Oldenburg.

Nach dem Saisonauftakt in Ludwigsburg hatten die Rot-Weissen eine intensive Trainingszeit. Die Stärke aus dem Finaldurchgang von vor zwei Wochen galt es auch in Oldenburg auf das Parkett zu bringen. Denn aufgrund der Platzierung des ersten Turniers war klar, dass der zweite Wettkampf bereits ein Endspiel darstellt. Nur ein klarer sechster Platz würde gute Chancen auf den Ligaerhalt bedeuten. Bereits in der Vorrunde zeigten die Rot-Weissen einen konzentrierten Durchgang, der das Team auf ein gutes Finale hoffen ließ. Trainer Eugen Khod zeigte sich zufrieden: „Eine absolute Leistungssteigerung zum Saisonauftakt! Ich bin mir sicher, da können wir noch einen draufsetzen.“

Das kleine Finale bestritten erneut die drei hessischen Mannschaften aus Gießen, Friedberg und Kassel. Die finale Darbietung von Rot-Weiss wirkte motiviert, jedoch blieben kleine Unstimmigkeiten. Mit sechsmal Rang sieben und einmal Rang sechs konnten die Kasseler das Team aus Friedberg zwar auf Platz acht verweisen, Platz sechs ging aber erneut an Gießen, wodurch die Kasseler auf einem Abstiegsplatz stehen. In zwei Wochen steht der Wettkampf in Göttingen an. (an)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.