Tennis-Verbandsliga: Immenhausen siegt 4:2

Baunatal gibt sich keine Blöße

Daniel Hofmann

KASSEL. Im Gleichschritt marschieren die Tennis-Damen der SGT Baunatal und des THC Wiesbaden jeweils ungeschlagen an der Tabellenspitze der Verbandsliga. Die Aufgabe in Bad Nauheim meisterten die Nordhessinnen mit einem 5:4, als Jenny Nguyen, Jenny Paar-Goebel, Ariane Bauer und Steffi Schülbe eine 4:2-Führung nach den Einzeln erzielten und das Doppel Paar-Goebel/Schülbe ganz sicher punktete.

Die Immenhäuser Herren sind nach dem 4:2 über Pfungstadt wieder im Titelrennen. Daniel Hofmann, Sebastian Lindemeyer und Florian Nethe brachten die Immenhäuser mit 3:1 in Front, als nur Jan Hoose sein Match den Gästen überließ. Hofmann/Lindemeyer holten den Sieg.

In der Gruppenliga der Damen hielt sich die Spielgemeinschaft Lohfelden/Guxhagen mit 2:4 bei Spitzenreiter Wetzlar beachtlich, als Carina Grosch und das Doppel Ley/Klippert für die Punkte sorgten. Gut in Szene setzte sich Baunatal II mit einem 8:1 in Ehringshausen. Laura Engel, Laetitia Eller, Sabrina Liese, Kristina Israel und Mattea Brocke machten nach den Einzeln alles klar.

Baunatal III schaffte gegen Bürstadt ein 3:3, als Julia Wetzel, Nele Schönewolf und Reinl/Schönewolf punkteten. In Viernheim verlor der TC 31 2:7, da nur Helena Plümacher und Christina Günther siegten. Während der TC 31 in der Gruppenliga gegen Schlüchtern 8:1 gewann, als Marcus Smith, Dominik Herwig, Steffen Koch, Rene Rosca, Armin Salehi und Lars Hoppe die Einzel für sich entschieden, kam die SVH mit Safo II beim 3:6 nicht zurecht. Sven Frerking und Martin Oliev gewannen im Einzel. (wm) Foto:  wm

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.