Tennis: Starke Leistungen bei Senior-Tour

Goebel und Arnold erreichen Finale

Jochen Arnold wurde Zweiter hinter Alexander Mühler.

Düsseldorf. Mit Timo Goebel und Jochen Arnold (beide ST Lohfelden) konnten sich zwei nordhessische Spieler für das Masters der Dunlop-Senior-Tour in Düsseldorf qualifizieren und dort jeweils bis ins Finale vordringen.

Aus 19 Turnieren wurden zuvor die besten 16 Spieler der AK 30 bis AK 75 bei den Herren ermittelt. Im Feld der Herren 30 wurde der Bundesligaspieler Timo Goebel an Position vier gesetzt. Mit 6:2, 6:1 über Vermöhlen (Buschhausen) kam Goebel ins Halbfinale, wo er sich gegen die Nummer Acht der DTB-Rangliste Gröger (Ratingen) mit 6:4, 6:3 ins Finale durchspielte. Gegen Stefan Maiworm (Buschhausen) gab Goebel den ersten Satz mit 2:6 ab, hatte im zweiten Durchgang durchaus die Möglichkeit zum Satzausgleich, scheiterte aber mit 5:7.

Knappes Spiel im Halbfinale

Jochen Arnold wurde Zweiter hinter Alexander Mühler.

Jochen Arnold schlug bei den Herren 40 gleich im Auftaktmatch den an Position drei Gesetzten Naumann (Meiderich) mit 6:4, 7:5 und hatte anschließend mit Olbrich (Hörstel) mit 6:2, 6:1 keinerlei Probleme. Im Halbfinale hatte Arnold ein ganz enges Match gegen Jan Hoffmann (Oberkassel - Nummer 11 von Deutschland), wobei er sich mit 4:6, 7:6 und 10:4 im Matchtiebreak durchsetzte.

Dem Topgesetzten Alexander Mühler, früher Spitzenspieler bei RW Vellmar, musste sich Arnold im Finale allerdings dann am Ende mit 0:6, 2:6 geschlagen geben. (wm) Fotos:  wm

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.