Uslarer Tennisspieler siegt völlig überraschend bei Titelkämpfen in Isernhagen

Holz holt den Landestitel

Glückwunsch! Sandra Fritsch, Seniorenreferentin des Tennisverbandes, und Jörg Kutkowski, Oberschiedsrichter der Titelkämpfe, rahmen Sieger Wilhelm Holz ein. Foto: privat/nh

Isernhagen. Bei den Tennis-Landesmeisterschaften der Senioren in Isernhagen hat der Uslarer Wilhelm Holz als ungesetzter Spieler für eine der größten Überraschungen dieser Titelkämpfe gesorgt. Im ersten Jahr bei den Herren 65 wurde der für den TC Blau-Weiß Holzminden in der Regionalliga spielende Holz Landesmeister und erreichte damit das bisher wertvollste Ergebnis seiner Turnierlaufbahn. Er steigerte sich von Spiel zu Spiel, musste allerdings das Finale nicht mehr bestreiten, weil Gegner Igor Lustig verletzungsbedingt nicht antreten konnte.

Dabei stand der Sportler aus dem Solling bereits in der ersten Runde kurz vor dem Aus. Sein Gegner Michael Meyeringh (Peine) wuchs anfangs über sich hinaus, Holz hatte beim 1:6 nicht den Hauch einer Chance. Dank einer taktischen Umstellung entschied er den zweiten Satz mit 6:1 und den folgenden Match-Tiebreak mit 10:5 aber für sich.

Im Viertelfinale konnte Dieter Cardis (TSC Göttingen) lediglich im zweiten Satz das Match einigermaßen ausgeglichen gestalten. Holz gewann 6:2, 6:4.

Bereits drei Stunden später wartete im Halbfinale mit Wolfgang Schmitt (Scheeßel) der Favorit dieser Meisterschaft. Nach 80 Minuten verlor Holz den ersten Durchgang im Tiebreak mit 6:8. Im zweiten Durchgang zwang der Außenseiter seinen Gegner immer wieder zu langen Ballwechseln. Mit Erfolg: Holz glich mit 6:1 zum 1:1 nach Sätzen aus. Die Entscheidung fiel im Match-Tiebreak. Schmitt führte 2:0, doch anschließend hatte Holz seine beste Phase im gesamten Turnierverlauf. Beim 8:2 war die Partie so gut wie entschieden. Nach über zwei Stunden Spielzeit musste Schmitt sich 7:6, 1:6, 3:10 geschlagen geben. Das Finale fiel aus, weil der an Nummer zwei gesetzte Falkenberger Igor Lustig verletzungsbedingt nicht antreten konnte.

Der zweite heimische Teilnehmer, der ebenfalls für Holzminden spielende Uslarer Hinrich Haffner, unterlag in der ersten Runde gegen Wolfgang Schmitt 1:6, 2:6. (zhz)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.