Damen 50: SC 80 zu stark für Kasselerinnen

TC 31 Kassel im Spitzenspiel chancenlos

+
Petra Wilke

Kassel. Im Spitzenspiel der Hessenliga-Damen 50 beim SC Frankfurt 80 unterlag der TC 31 Kassel 2:7. Sabine Heinsohn gewann dabei ihr sechstes Spitzeneinzel deutlich und ist die überragende Spielerin der Liga.

RWG Fuldatal mit Petra Wilke wies Bad Hersfeld mit 7:2 in die Schranken. Mit einem 5:1-Erfolg über Goldstein entledigten sich die Damen 60 von RW Vellmar aller Abstiegssorgen.

Die Hessenliga-Herren 65 der SGT Baunatal rückten mit dem 5:1-Sieg über Kronberg nach vorn ins Mittelfeld.

Vellmarer Herren 60 am Ziel

In der Verbandsliga der Herren 30 wahrte der TC 31 Kassel mit einem 7:2-Sieg über Petersberg seine kleine Aufstiegschance. Dagegen haben die Damen 40 des TC Blau-Weiß Kassel nach dem 8:1 über Bischofsheim alles noch selbst in der Hand.

Durch einen 9:0-Kantersieg in Königstätten stehen die Herren 60 von RW Vellmar vorzeitig als Aufsteiger fest.

Bei den Herren 50 unterlag Calden beim TC Marburg mit 1:8 und ist abgestiegen. Lohfelden wurde vom Spitzenreiter THC Wiesbaden ebenfalls mit 8:1 bezwungen und hat nur noch eine kleine Chance auf den Klassenerhalt. Nach einem 5:1 über Bürgel ist die SGT Baunatal in Sicherheit.

Bei den Herren 60 steht der TC Kaufungen nach dem 2:4 gegen Niddatal bereits als Absteiger fest, während die SGT Baunatal nach einem 3:3 gegen Klein-Krotzenburg gesichert ist. (wm)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.