Hessenliga: Morschen/Heina mit Sieg und Niederlage

Annabelle Bey wehrt fünf Matchbälle ab

Annabelle Bey drehte das Spiel gegen Hartmann und gewann mit TTG Morschen/Heina 8:1 gegen die KSG Haunedorf.

Morschen. Der heimische Tischtennis-Hessenligist TTG Morschen/Heina zeigte sich von der 5:8-Niederlage bei Auedamm Kassel II unbeeindruckt und feierte einen Tag später einen souveränen 8:1-Coup bei der KSG Haunedorf.

KSG Haunedorf - TTG Morschen/Heina 1:8. „Das lief mit einem optimalen Start in den Doppeln ziemlich gut für uns“, freute sich Lisa Ellrich, die an der Seite von Maria Knierim mit einem 3:0-Sieg gegen Hartmann/Bott eröffnete. Enger fiel der 3:2-Erfolg von Bey/Bey gegen Ackermann/Fey aus. Im ersten Einzel musste sich Ellrich mit 2:3 (9:11 im fünften Satz) gegen Top-Akteurin Heike Hartmann geschlagen geben. Dafür drehte Annabelle Bey (3:0 gegen Ackermann) später gegen Hartmann einen 0:2-Satzrückstand sowie ein 5:10 im dritten Satz noch mit 13:11, 11:4 und 11:8 zu ihren Gunsten. Womit bei 6:1-Führung der TTG eine Vorentscheidung gefallen war. Denn zwischenzeitlich hatten Maria Knierim (3:0 gegen Bott) und Malena Bey (3:0 gegen Fey) im zweiten Paarkreuz optimal gepunktet. Zum Schluss waren es Ellrich (3:0 gegen Ackermann) und Malena Bey (3:2 gegen Bott), die den ersten Saisonsieg des letztjährigen Vizemeister perfekt machten.

Auedamm Kassel II - TTG Morschen/Heina 8:5. Gestartet waren die TTG-Damen am Samstag mit einer Nordhessenderby-Niederlage in Kassel. Eine Überraschung gelang nicht, weil sich die Morschenerinnen an Auedamms Ass Lisa Herbach und an der Abwehrspielerin Margret Soethe (jeweils 3:0 gegen M.Bey und Knierim) die Zähne ausbissen. Zunächst unterlagen die Bey-Schwestern im Eröffnungsdoppel dem KSV-Erfolgsduo mit 1:3-Sätzen. Das egalisierten Ellrich/Knierim, die mit 3:2 (13:11 im Entscheidungssatz) gegen Heidelbach/Ruhnau überzeugten. Gegen Herbach (3) war kein Kraut gewachsen. Dafür hielten sich Annabelle Bey (3:0) und Lisa Ellrich (3:0) an der für die fehlende Tanja Mau auf Position zwei vorgerückte Julia Ruhnau schadlos. Die übrigen Einzelsiege erkämpften Maria Knierim, Malena Bey und Annabelle Bey jeweils gegen Heike Heidelbach und jeweils mit 3:1-Sätzen. (zrh) Foto: nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.