Tischtennis: Wichtige Spiele für Kasselerinnen – auch Niestetalerinnen wollen Führung ausbauen

Auedamm will fette Beute machen

+
Sarah Grede

Kassel. Mit zwei Verfolgern bekommen es die Tischtennis-Spielerinnen des Regionalliga-Spitzenreiters KSV Auedamm am Wochenende zu tun. Vor einer entspannten Begegnung stehen indes die Männer des Oberligisten SVH Kassel.

Regionalliga Frauen

Nach dem tollen Sieg über die DJK BW Münster will die Kasseler Spvgg. (24:6 Punkte) am Samstag ab 20 Uhr beim neuen Tabellenzweiten TTC Staffel (20:8) sowie tags darauf ab 14 Uhr beim Vierten SC BW Ottmarsbocholt nachlegen. Beide Aufgaben erfordern volle Konzentration. Im Hinspiel gegen Münster musste sich das Team um Sarah Grede mit einer Punkteteilung begnügen. Und Ottmarsbocholt (18:12) tritt mit seiner in der Rückrunde noch ungeschlagenen Litauer Spitzenspielerin Ingrida Preidziute an. Gelingt es den Kasselerinnen, fette Beute zu machen, ist ihnen die Meisterschaft so gut wie nicht mehr zu nehmen.

Oberliga Männer

Der Tabellendritte SVH reist zum Schlusslicht NSC Watzenborn-Steinberg. Die Harleshäuser wollen am Sonntag ab 11 Uhr hoch gewinnen, um sich in puncto Spieldifferenz gegenüber dem Konkurrenten um den Relegationsplatz, Gießener SV, zu verbessern. In der Vorrunde gelang ein deutliches 9:3.

Oberliga Frauen

Mit zwei weiteren ungefährdeten Siegen will Spitzenreiter SC Niestetal seine Führung ausbauen. Erster Gegner ist am Samstag ab 18 Uhr in der Mühlenweghalle in Sandershausen der Fünfte TTC Lampertheim, gegen den es in der Vorrunde ein 8:2 zu feiern gab. Tags darauf geht es ab 14 Uhr in der Gemeindeturnhalle in Heiligenrode gegen die abstiegsbedrohte KSG Haunedorf, die in der Vorrunde bereits mit 8:0 deklassiert wurde. (nb) 

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.