Erster Saisonsieg der Tischtennis-Herren in der Bezirksklasse - MTV Unterrieden beim 9:2 ungefährdet

Befreiungsschlag für TV Lichtenau II

Erfolgreich: Lars Hartung gewann für den TV Hessisch Lichtenau II ein Einzel und ein Doppel zusdammen mit Daniel Nickel. Foto: bl

Witzenhausen. Weiter punktlos am Tabellenende der Tischtennis-Bezirksklasse der Herren liegen die beiden Aufsteiger TSG Fürstenhagen und TSV Oberrieden nach weiteren Niederlagen.

Ermschwerd III - Frankenhain 7:9. Nach fast dreistündigem Schlagabtausch beider Teams trauerte besonders der Ermschwerder Tobias Diehl seinem verpassten Sieg gegen Lukas Möckel hinterher, denn er hatte im letzten Einzel dieser Begegnung den achten Zähler und damit das Unentschieden auf dem Schläger.

Einen 0:2-Satzrückstand machte er zum 2:2 wett, verlor dann aber bei der Entscheidung mit 9:11. Mehr Glück hatte Mannschaftskamerad Florian Held, der gegen Gerhard Nolte in der Verlängerung des fünften Satzes mit 14:12 die Oberhand behielt. Dennoch nützten den Gastgebern am Ende auch die beiden gewonnenen Einzel von Andreas Vogel nichts.

Punkte Ermschwerd: Harbusch/Vogel (1), Harbusch (1), Held (1), Dr. Krutzinna (1), Vogel (2), Diehl (1).

Konzentration: Jonas Blum vom MTV Unterrieden vor dem Schlag. Foto: bl

Fürstenhagen - Unterrieden 2:9. So locker wie es das Ergebnis ausdrückt war unser Sieg nicht“, sagte MTV-Spieler Stefan Blum nach einigen hart umkämpften Duellen. So entschied MTV-Spitzenspieler Arne Simon seine beiden Einzel jeweils erst im fünften Satz, und auch Jonas Blum musste gegen Nico Hobein über die volle Distanz gehen.

Nach dem vierten Sieg im vierten Spiel sind die Unterriedener nun für das große Duell am kommenden Freitag an eigenen Tischen gegen den TSV Frieda gewappnet.

Punkte Fürstenhagen. Hobein/Schindler (1), Bachem (1) - Unterrieden: Blum/Blum (1), Braun/Gerstenberg (1), Simon (2), J. Blum (2), S. Blum (1), Braun (1), Winkelbach (1).

Hessisch Lichtenau II - Waldkappel 9:2. Der erste Saisonsieg der Gastgeber gegen den Neuling kam wie ein Befreiungsschlag. Dabei legten sich die Lichtenauer schon in den Doppeln mächtig ins Zeug und stellten mit einer zwischenzeitlichen 3:0-Führung die Weichen zum Sieg. Ganz eng wurde es noch im Einzel der beiden Spitzenspieler, in dem Daniel Nickel für den TV gegen Jens Völling mit 11:9 im fünften Satz die Nase vorn hatte.

Punkte Lichtenau: Bätzel/Mauruschat (1), Nickel/Hartung (1), Hohmeier/Ludwig (1), Nickel (2), Hartung (1), Bätzel (1), Ludwig (1), Mauruschat (1).

Frieda - Oberrieden 9:0. Mindestens zwei Nummern zu groß war der Titelanwärter für die Gäste. Oberrieden gelangen lediglich zwei Satzgewinne. (eki)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.