Tischtennis: Naumburg wartet nach 0:9 weiter auf den ersten Punktgewinn

Burghasungen knapp geschlagen

Im Schlussdoppel unterlegen: Christoph Rettberg verlor mit seinem Bruder Tobias glatt 0:3. Archivfoto:  Hofmeister

Wolfhagen. Tischtennis- Verbandsligist Burghasungen musste sich in Marbach knapp geschlagen geben, eine Klasse darunter wurde Naumburg deklassiert. Bezirksligist Wenigenhasungen musste zweimal über die volle Distanz gehen.

Verbandsliga

TTC Marburg-Marbach - TTC Burghasungen 9:7. Ein sehr umkämpftes Spiel. Die Gastgeber lagen bis zum 5:4 ständig in Führung, bis Tobias und Christoph Rettberg sowie Mario Löhle die Chancen hatten, das Match in eine andere Richtung zu lenken. Alle drei Burghasunger unterlagen aber hauchdünn im fünften Satz, so dass der neue Tabellendritte knapp vor dem Gesamtsieg stand.

Burghasungens Routinier Peter Krug konterte allerdings genau so knapp, so dass es durch die Siege der Youngster Florian Walter und Simon Uffelmann noch zum Schlussdoppel kam. Dort mussten die Brüder Rettberg aber eine 0:3-Niederlage gegen die starken Marbacher Probst und Schoon hinnehmen.

Punkte Burghasungen: Rettberg/Rettberg (E-Doppel), Krug (2), Walter (2), T. Rettberg und Uffelmann.

Bezirksoberliga

TSV Eintracht Naumburg - VfL Marburg 0:9. Dass auch Aufsteiger Kellerwald am vergangenen Wochenende zu einem eindeutigen 0:9-Verlierer gegen die Marburger Talentschmiede wurde, dürfte für den TSV nur ein schwacher Trost sein. Botsch, Herget & Co. waren chancenlos und bleiben weiter ohne Punkte Tabellenletzter.

Bezirksliga

SVH Kassel III - TSV Wenigenhasungen 8:8, Wellerode - TSV Wenigenhasungen 8:8. Tischtennis satt für die Wenigenhasunger Crew, die am Freitagabend in Kassel mit dem Gewinn aller drei Doppel furios loslegte. Die SVH konterte zur eigenen 4:3-Führung, danach ging es munter hin und her, ehe die im Einzel überraschend unterlegenen Pflüger-Brüder noch einen Zähler für den TSV retteten.

Zwei Tage später in Wellerode dann andere Akzente, als durch die volle Ausbeute von Lars und Matthias Pflüger die Vorlagen für ihre Teammitglieder gegeben wurden, die diese aber nur in kleineren Teilen verwerteten. Wenigenhasungen mischt weiter im Kampf um den Relegationsrang zur Bezirksoberliga mit.

Punkte: Pflüger/Pflüger (4), Arnold/Werner (2), Kleinhans/Richter, L. Pflüger, M. Pflüger, Kleinhans, Werner (alle 2), Arnold.

Bezirksklasse, Gruppe 4

TSG Kassel - TSV Eintracht Naumburg II 3:9, TSV Eintracht Naumburg II - Lohfelden II 2:9. Die Gäste mussten in Kassel hart kämpfen, ehe sie die Punkte unter Dach und Fach hatten. Die TSG war stärker als es das 3:9 aussagt.

Auch das 2:9 im Heimspiel gegen den Tabellenvierten Lohfelden entspricht nicht dem wahren Spielverlauf.

Der TSV sprang trotz eines weiterhin negativen Spielverhältnisses auf Rang sechs der Tabelle und kann damit für den Augenblick sehr zufrieden sein. Punkte: Feiler/Groß (2), Thouet/Auster, Feiler (2), Lachmann (2), Groß (2) und Thouet (2). (zvz)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.