Bezirksliga: Nach Sieg klare Niederlage

Calden-Westuffeln zu fünft chancenlos

Verletzt: Jens Engelbrecht gab seine Partien in Eschenstruth kampflos her. Archivfoto:  Hofmeister

Hofgeismar. Nach einem hart erkämpften 9:6-Erfolg in Niestetal trat der TTC Calden-Westuffeln in Eschenstruth nicht komplett an und war sehr schnell geschlagen.

Niestetal II – TTC Calden-Westuffeln 6:9, Eschenstruth – TTC Calden-Westuffeln 9:1. Erstmals annähernd in Bestbesetzung spielten die Niestetaler gegen die zu diesem Zeitpunkt die Tabelle anführenden Caldener. Diese hinterließen mit dem Gewinn aller drei Doppel gleich ein Ausrufezeichen und gaben diesen Drei-Siege-Vorsprung bis zum Schluss nicht mehr ab.

In Eschenstruth hatte neben dem die gesamte Saison nicht einsatzfähigen Lukas Friedrich sowie den familiär verhinderten Michael Hübl auch kurzfristig Stefan Englich abgesagt. Zu fünft und mit einem verletzten Jens Engelbrecht, der seine Partien abschenkte, war das Match in 55 Minuten entschieden. Den Ehrenzähler holte Nyakam Diadjeu.

Die Punkte gegen Niestetal: Englich/Engelbrecht, die bärenstarken Michael Hübl/Christian Köster, Neumann/Reuber, Englich (2), Engelbrecht (2), Köster (2) und Hübl.

TTC Weser-Diemel – Eintracht Baunatal 5:9. Gegen den neuen Tabellenführer überzeugten die Badestädter durchaus. Bis zum 5:5 konnte man auch trotz Robert Wederhakes unglücklicher Niederlagen von einem Remis träumen, doch Baunatal war auf allen Positionen gleichmäßig stark besetzt.

Punkte. Schäfer/Wederhake, Lerch/Conze, Schäfer (2) und Lerch. (zvz)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.