Tischtennis-Bezirksliga: Mit zwei Siegen übernimmt TTC die Tabellenführung

Calden/Westuffeln sofort Spitze

Unangetastet: Stefan Englich gewann alle Einzelpartien ohne einen Satzverlust und trug zu den hohen Siegen des TTC Calden-Westuffeln wesentlich bei. Foto:  Schachtschneider

Hofgeismar. Nach Siegen in seinen ersten beiden Saisonspielen setzte sich die Sechs des TTC Calden-Westuffeln sofort an die Tabellenspitze der Tischtennis-Bezirksliga.

TTC Calden-Westuffeln - Kassel-Waldau 9:4, Wellerode - TTC Calden-Westuffeln 2:9

Das Fehlen von Lukas Friedrich machte sich für die TTC-er nicht bemerkbar: sowohl im Heimspiel, als Martin Lückel den Joker spielte, als auch im Söhrewalder Ortsteil, als Christian Köster sogar doppelt punkten konnte, gaben die Ersatzspieler sogar ein gewisses Maß an Sicherheit ins Team zurück.Unangetastet blieb das Caldener Ass Stefan Englich mit vier Einzelpartien ohne einen einzigen Satzverlust. Auch Neuzugang Wolfgang Reuber blieb in seinen Einzeln ohne Niederlage. Man kann somit bereits zum jetzigen Zeitpunkt sagen, dass Calden-Westuffeln im Gegensatz zu seinem letzten Gastspiel in der Bezirksliga vor zwei Jahren nichts mit dem Abstiegskampf zu tun haben wird.

Wie lange der Platz an der Sonne allerdings gehalten werden kann, ist dagegen offen.

Punkte: Englich/Engelbrecht (2), Neumann/Reuber, Englich (4), Neumann (3), Reuber (2), Hübl (2), Köster und drei kampflose gegen Waldau. (zvz)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.