Bezirksoberliga: Todenhausen haushoher Favorit

Döring trifft auf Ex-Mannschaft

Tritt für den TuSpo Michelsberg gegen den Ex-Verein TSV Röhrenfurth an: Jens Döring

Schwalm-Eder. Während das Tischtennis-Kreisderby zwischen den Bezirksoberligisten TSV Röhrenfurth und TuSpo Michelsberg völlig offen erscheint, reist der TTC Todenhausen als klarer Favorit zum TV Heringen.

TSV Röhrenfurth – TuSpo Michelsberg (Sa. 18.30 Uhr). So schnell sieht man sich wieder. Jens Döring, der drei Jahre für den TSV Röhrenfurth gespielt hat, muss bei seiner Premiere im Michelsberger Trikot an alter Wirkungsstätte ran. Der Routinier wird beim TuSpo allerdings im unteren Paarkreuz aufgeboten. Was andeutet, dass die zuletzt über die Relegation den Klassenerhalt sichernden Schwälmer mit ihren Trumpfkarten Lars Merle und Nicco Holland-Jopp sowie Steffen Moritz, diesmal weiter vorn zu erwarten sind. Die TSV, der in der letzten Saison beide Partien gegen Michelsberg verlor, vertraut im Top-Paarkreuz auf Florian Beck und Niklas Riedemann und baut im unteren Paarkreuz wieder auf den aus der „Zweiten“ nachrückenden Jochen Bindszus.

TV Heringen - TTC Todenhausen (So. 11 Uhr). Mit großen Vorschusslorbeeren kehrt der TTC Todenhausen in die Bezirksoberliga zurück. Ausschlaggebend dafür ist die enorme Verstärkung im vorderen Paarkreuz durch die beiden Leimsfelder Andreas Achternbosch und Rasul Hartmann. Somit können die Frielendorfer ihre bisherigen Top-Akteure Marc Luckhart und Marc Hofmann im mittleren Paarkreuz aufbieten und sind im unteren Paarkreuz mit Nils Hofmann und Nachwuchstalent Jona Henrich ebenfalls ausgezeichnet besetzt. Was für den TV Heringen nicht gilt, der sich nach dem Verlust seines Spitzenmannes Dusan Snasal auf den Klassenerhalt konzentrieren muss.

Bezirksoberliga-Damen:

VfL Verna/Allendorf – TTV Weiterode (Fr. 20 Uhr). Der VfL scheint nach dem Aufstieg mit den Spitzenspielerinnen Isabelle Vaupel und Kathrin Klippert sowie mit Silke Scharff, Maleen Correus und Theresa Lesch gut gerüstet. Die Gäste haben Frauke Krauß, die in der vergangenen Saison nicht zum Einsatz kam, an der Top-Position nominiert und verfügen mit Theresa Eismann über eine zweite herausragende Spielerin. (zrh/zdö)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.