8:3 - MTV entzaubert den Kreisrivalen

Albungen. „So sehen Siegerinnen aus“, jubelten die Tischtennis-Spielerinnen des MTV Unterrieden nach ihrem Verbandsliga-Auswärtsspiel beim Kreisrivalen MTV Albungen. Mit der unbezwungenen Top-Spielerin Bettina Leukel und einer nicht minder starken Andrea Schad zeigten die Gäste dem Aufsteiger die Grenzen auf und triumphierten in der Halle des Gegners klar mit 8:3.

„Die Mannschaft ist schon mit gemischten Gefühlen nach Albungen gefahren, doch die große Erfahrung in dieser Klasse hat sich voll ausgezahlt“, lobte MTV-Sprecher Stefan Blum sein Quartett. Auch die schwache Tagesform der in ihren Einzeln erfolglosen Sabine Blum konnte die Unterriedenerinnen nicht stoppen. Ihre Mitstreiterinnen Bettina Leukel, Kim Brücher und Andrea Schad sprangen nahtlos in die Bresche, wobei letztere dank starker Nerven mit zwei gewonnenen Einzeln und einem weiteren Sieg an der Seite von Tochter Kim Brücher im Doppel glänzte.

Beim dritten Erfolg im dritten Saisonspiel musste sich der MTV lediglich zweimal strecken, doch das Duo Brücher/Schad gewann gegen Reiffenstahl/Oesterheld ebenso in fünf Sätzen wie Andrea Schad gegen Christa Beck. Lohn war ein toller Erfolg, nach dem die MTV-Damen als Tabellenführer nun ganz entspannt die kommenden Aufgaben angehen können.

Punkte Unterrieden: Leukel/Blum (1), Brücher/Schad (1), Leukel (3), Brücher (1), Schad (2). (eki)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.