Tischtennis: Zwei Partien für Snasel und Co. / Großalmerode in der Bezirksliga unter Druck

SV Ermschwerd will nachlegen

Witzenhausen. In der Bezirksoberliga wollen die Tischtennisspieler des SV Ermschwerd zwei weitere Siege nachlegen. In der Bezirksliga hofft die TG Großalmerode darauf, den Abwärtstrend endlich zu stoppen.

Bezirksoberliga Herren

SC RW Riebelsdorf - SV Ermschwerd (Samstag, 20 Uhr).

SV Ermschwerd - TSV Röhrenfurth (Sonntag, 11.30 Uhr). Mit drei Siegen ist der Saisonstart für Ermschwerd gut gelungen. Vor allem das ungeschlagene Trio um Snasel, Blessmann und Tusch besticht durch eine beachtliche Frühform. In beide Spiele startet der SVE deshalb als Favorit. „Wir sind zwar favorisiert, aber wir dürfen beide Mannschaften nicht unterschätzen. Es ist nicht einfach, gegen diese unangenehmen Gegner zu spielen“, warnt Tusch. Nach auskurierter Verletzung kehrt Rolf Gebhardt zurück ins Aufgebot.

Bezirksliga Herren

TV Nentershausen - TG Großalmerode (Freitag, 20 Uhr).

Nach drei Niederlagen sind die Tonstädter auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht und stehen schon richtig unter Druck. Beim Aufsteiger aus dem Nachbarkreis Hersfeld-Rotenburg wollen TG-Kapitän Lars Wunderlich und seine Mitstreiter endlich den ersten Sieg feiern. „Frank Oehl fehlt uns erneut. Wir wollen aber trotzdem punkten, um uns aus dem Abstiegskampf raus zu halten“, sagt Wunderlich.

SV Reichensachsen - TV Hessisch Lichtenau (Samstag, 16.30 Uhr). Ohne ihre beiden Spitzenleute Matthias Krones und Dieter Schöneberg stehen die Gastgeber auf verlorenem Posten. Trotzdem sind die Gäste um Frank Rühling nicht favorisiert. Immerhin fehlen mit Bauer, Schmidt und Weck am Samstag gleich drei Stammkräfte. Rühling hofft, dass die Ergänzungsspieler aus der zweiten Mannschaft zur Verfügung stehen.

SV Ermschwerd II - TTC Lax Bad Hersfeld II (Samstag, 17 Uhr). An den zwei knappen 7:9-Niederlagen haben die SVE-Akteure noch zu knabbern. Mit Hersfeld kommt ausgerechnet jetzt der Tabellenführer. Dennoch wollen Marco Eyrich und sein Team bis zum letzten Ballwechsel kämpfen. (yfs)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.