Erste Siege: Der Knoten ist geplatzt

Witzenhausen. Ihre ersten Saisonsiege feierten die beiden heimischen Bezirksligisten TG Großalmerode und TV Hessisch Lichtenau in der Tischtennis-Bezirksliga der Herren und buchten damit wichtige Punkte am Tabellenende.

Weißenhasel - Großalmerode 4:9. Nicht unbedingt erwartet worden war der Gästesieg zumindest in dieser Höhe. „Wir waren deutlich besser als in den vorherigen Spielen“, sagte Lars Wunderlich. Zwar ging die Nummer zwei der TG erneut leer aus, zeigte aber im Duell gegen den starken Frank Zuber eine klare Aufwärtstendenz und verlor nur hauchdünn mit 11:13 im fünften Satz.

Ohne Fehl und Tadel präsentierten sich die Gäste auf den Positionen drei bis sechs und verloren hier kein einziges Einzel.

Punkte Großalmerode: Brücher/Roth (1), Kugeler/Weiland (1), Brücher (1), Weiland (2), Kugeler (2), Oehl (1), Roth (1).

Hessisch Lichtenau - Nentershausen 9:3. Endlich einmal platzte bei den mit immerhin fünf Stammspielern angetretenen Lichtenauern der Knoten. Frank Rühling verlor das einzige Einzel in den Reihen der Gastgeber gegen Arne Schumann, nachdem er bei seiner 13:15-Niederlage im vierten Satz schon mit 8:3 geführt hatte.

Auch das TV-Doppel Marco Weck/Dominik Bätzel hatte gegen das Doppel Paul/Wiegand schon zwei Matchbälle, unterlag aber im fünften Durchgang noch mit 11:13. Einen ganz starken Tag hatte Abwehrspieler Christoph Ohler beim Sieger, der seine beiden Rivalen im oberen Paarkreuz jeweils in fünf Sätzen niederhielt.

Punkte Lichtenau: Bauer/Rühling (1), Bauer (2), Ohler (2), Weck (2), Thümling (1), Bätzel (1). (eki)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.