Bezirksoberliga: Todenhausen und Ottrau feiern Derbysiege

Flügel gelingt 3:1-Coup

Andreas

Schwalm-Eder. Wertvolle Zähler im Kampf um den Klassenerhalt in der Tischtennis-Bezirksoberliga sicherte sich die TTG Ottrau/Berfa durch den 9:3-Erfolg gegen den Schwälmer Rivalen Riebelsdorf.

Bezirksoberliga-Herren

TTC Todenhausen – TuSpo Michelsberg 9:1. Mehr als ein Doppelgewinn durch Holland-Jopp/Moritz (3:1 gegen Luckhart/N. Hofmann) war für die mit zweifachem Ersatz angetretenen Michelsberger nicht drin. Der TTC ging sofort durch Achternbosch/Hartmann (3:1 gegen Döring/Pinhard) und M. Hofmann/Henrich (3:0 gegen Beckmann/Riehl) in Führung. Diese wurde an der Spitze durch zwei Drei-Satz-Siege von Andreas Achternbosch und Rasul Hartmann über Moritz und Holland-Jopp ausgebaut. Eng war es bei Marc Luckhart (3:2/11:6 im fünften Satz) gegen Pinhard und bei Achternboschs 3:2 (11:9) gegen Holland-Jopp. Die übrigen Einzel gingen durch Marc Hofmann (3:1 gegen Döring), Jona Henrich (3:0 gegen Beckmann) und Nils Hofmann (3:0 gegen Riehl) deutlich an den Aufsteiger, der im vierten Spiel seinen vierten Sieg feierte.

TTG Ottrau/Berfa – SC Riebelsdorf 9:3. Ein 6:0-Start ebnete dem Liga-Neuling den Weg zum Derby-Erfolg. Während die drei Doppelgewinne von Fieser/Thamer, Krey/Zinn und Bierwirth/Dragos ungefährdet waren, kamen beide Spitzeneinzel von Simon Krey (3:2/ 13:11) und Stefan Fieser (3:2/11:6) erst über den Entscheidungssatz auf das TTG-Konto. Im zweiten Paarkreuz dominierte Arne Bierwirth gegen Arthur Sauer und Michael Fenner jeweils in vier Sätzen. Zudem gewannen Dan Dimitru Dragos (3:2 gegen Schmitt) und Stefan Fieser (3:1 gegen Hahn). Für die Riebelsdorfer blieb ein Erfolg pro Paarkreuz: vorn punktete Tim Roth nach 0:2-Rückstand mit 3:2 (15:13z) gegen Krey, in der Mitte setzte sich Michael Fenner gegen Zinn durch (3:0) und im unteren Paarkreuz gelang Christian Fenner ein Vier-Satz-Erfolg gegen Thamer.

Bezirksoberliga-Damen:

VfL Verna/Allendorf – TTC Schönstadt II 7:7. Isabelle Vaupel führte ihr Team mit drei Einzelsiegen zum Teilerfolg gegen die unbezwungenen Gäste. Dabei gewann sie das Top-Einzel mit 3:2 (11:7) gegen Astrid Jüngst, die sie auch im Doppel mit Silke Scharff (3:2 gegen Jüngst/D. Henkel) düpierte. So reichten drei weitere Einzelsiege von Silke Scharff (3:2 gegen N. Henkel), Maleen Correus (3:0 gegen Brandt) und Theresa Lesch (3:2 gegen D. Henkel), um einen 2:4-Rückstand in einen 7:5-Vorsprung zu verwandeln. Den verspielten Scharff und Lesch (beide 2:3).

TTG Morschen/Heina II – TTV Weiterode 8:3. Den entscheidenden Vorsprung arbeiteten Andrea Weinrich (2) und Julia Salzmann (2) mit optimaler Ausbeute im Spitzenpaarkreuz gegen Theresa Eismann und Ilka Schaub heraus. Zudem gewannen die TTG-Asse im Doppel mit 3:2 gegen Göder/Erbe. Im zweiten Paarkreuz konnten sich Melanie Flügel und Stefanie Schmidt jeweils gegen Annika Erbe durchsetzen. Den Schlusspunkt setzte Flügel mit einem 3:1-Coup gegen Weiterodes Nummer eins Eismann.

SC Niestetal IV – TTG Morschen/Heina II 8:5. Nachdem Flügel/Schmidt mit 2:3 gegen Rüttgerodt-Graf/Liebig unterlagen, konnten Weinrich/Salzmann mit 3:2 (14:12) gegen Bürger/Christ ausgleichen. Anschließend stach die SC-Trumpfkarte Tabea Bürger (3). Für die TTG-Einzelgewinne benötigten Stefanie Schmidt, Melanie Flügel und Julia Salzmann jeweils den Entscheidungssatz. Nur Andrea Weinrich kam zu einem 3:1-Erfolg gegen Sabine Christ. (zrh/zdö) Foto: Kasi/nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.