Tischtennis-Hessenliga: Hofgeismar gerüstet vor Schlagerpartie gegen Watzenborn-St.

TTC gewinnt in Fulda souverän

Hofgeismar. Mit einem unter dem Strich souveränen, im Einzelnen aber durchaus umkämpften 9:4 Erfolg bei Horas Fulda blieb die Sechs des TTC Hofgeismar an der Spitze der Tischtennis-Hessenliga.

Horas Fulda – TTC Hofgeismar 4:9. Ein hartes Stück Arbeit hatten die Hofgeismarer zu verrichten, die auf einen zwar Ersatzstellenden Kontrahenten trafen, der aber mit zwei glänzenden jungen Ersatzspielern aus dem eigenen Bezirksoberligateam antrat. Zunächst hatten die Gastgeber leichte Vorteile, als sie beide hart umkämpften Doppel für sich entscheiden konnten, während die TTC-er Karol Prus-Strowski/Andrzej Biziorek glasklar siegten. Philipp Schröder konnte das Niveau des Ex-Hessenmeisters Schneider nicht erreichen, und auch Spielertrainer Biziorek unterlag knapp. Beim Stande von 4:3 für Fulda starteten die Ex-Hessentagsstädter aber durch und feierten sechs Siege in Folge, wobei Mannschaftsführer Tobias Knittel und Louis Sonnabend gegen die Joker der Gastgeber arge Mühe hatten.

Unter dem Strich lieferte Hofgeismar Top-Voraussetzungen für das absolute Spitzenspiel ab, dass am kommenden Sonntag um 14 Uhr zuhause gegen den punktgleichen Oberliga-Absteiger Watzenborn-Steinberg steigt.

Punkte: Prus-Strowski/Biziorek, Prus-Strowski (2), Möller (2), Schröder, Biziorek, Knittel und Sonnabend. (zvz)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.