Tischtennis-Damen aus Unterrieden und Uengsterode gefordert

Große Verfolgerduelle

Witzenhausen. Schwere Aufgaben warten auf die beiden heimischen Tischtennis-Damenteams in den höheren Klassen. In der Verbandsliga empfängt der MTV Unterrieden im Verfolgerduell den TTC Schönstadt. Kaum leichter haben es in der Bezirksliga die Damen vom TTV Uengsterode. Sie empfangen die bislang ungeschlagenen Hersfelderinnen.

Verbandsliga Damen

Unterrieden - Schönstadt (Samstag, 16 Uhr). Im Gipfeltreffen dieser Klasse empfängt der gastgebende Tabellendritte den Zweiten. Beide Kontrahenten liegen mit 8:2-Punkten nur einen Punkt hinter dem Tabellenführer zurück. Beide Rivalen kennen sich aus vergangenen Zeiten sehr gut und lieferten sich immer spannende und hochklassige Duelle. Großes Augenmerk liegt auf dem Duell zwischen Bettina Leukel (10:2-Siege) und Schönstadts Ass Anke Sohn, die bisher alle 13 bestrittenen Einzel in dieser Serie gewann.

Bezirksliga Damen

Uengsterode - Bad Hersfeld Hohe Luft (Freitag, 19.30 Uhr). Mit 10:2-Punkten belegt der TTV den dritten Tabellenplatz hinter den Gästen aus Hersfeld. Im Spitzenpaarkreuz stehen Sabrina Goebel und Kerstin Ringleb vor hohen Hürden. Mit Julia Suppes (11:0) und Dagmar Wagner (12:1) bietet der Gegner hier zwei Top-Spielerinnen auf. (yfs)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.