Hammenstedt überrascht den TTC Hattorf

Hattorf. Der TSV Hammenstedt scheint sich gefangen zu haben. Mit den so lange verletzt ausgefallenen Michael Mauk und Wolfgang Meyer läuft es nun deutlich besser.

TTC Hattorf - TSV Hammenstedt 4:9. Der TSV siegte beim favorisierten Gastgeber obwohl Mauk, Meyer und Jürgen Diedam gesundheitlich angeschlagen ins Spiel gingen. Den fehlenden Matthias Reimer vertrat Michael Kögler. Nach dem 1:3-Rückstand (nur Mauk/Meyer hatten gepunktet) drehten Mauk, Diedam, Hartmut Bethe, Kögler und Meyer das Spiel noch im ersten Einzeldurchgang. Das Spitzeneinzel gab der erschöpfte Mauk (trotz des Matchballes bei 10:9) mit 10:12 im fünften Satz ab. Jörg Schlappig, Bethe und Diedam (mit Bravour zum 3:2) bügelten das aus. (eko)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.