Hessenliga: Knifflige Aufgabe für Bey und Ellrich

TTG hart gefordert

Morschen. Die TTG Morschen/Heina greift nach vier Wochen Spielpause bei der SG Rodheim (So. 11.30 Uhr) wieder ins Geschehen der Tischtennis-Hessenliga ein.

Das TTG-Quintett ist trotz der Auftakt-Niederlage bei Auedamm Kassel II mit zwei Siegen und einem Remis gut aus den Startblöcken gekommen. Der Tabellenzweite Rodheim aber mit 8:0-Punktennoch besser. Die direkten Vergleiche der letzten Saison täuschen. Zwar gewann die TTG in Rodheim mit 8:5 und zuhause gar mit 8:1, jedoch trat das Team aus dem Wetterau-Kreis ohne Spitzenspielerin Cordula Munzert an.

Die ehemalige Zweitliga-Akteurin agiert derzeit mit 9:1-Bilanz in Bestform, was die Aufgabe für Annabelle Bey (7:3-Siege) und Lisa Ellrich (6:3) erschwert. Gegen Kerstin Wirkner und gegen das starke zweite SG-Paarkreuz mit Christine Gohla und Janette Möcks sind offene Duelle möglich. (zrh)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.