TV Hessisch Lichtenau und TG Großalmerode wollen in der Tischtennis-Bezirksliga vorn mitmischen

Heimische Teams im Favoritenkreis

Ehrgeizig: Christoph Heidrich ist die Nummer eins des SV Ermschwerd II. Fotso: bl

WITZENHAUSEN. Mit acht Mannschaften hat der Werra-Meißner-Kreis in der Tischtennis-Bezirksliga der Herren (Gruppe 3) ein zahlenmäßiges Übergewicht. Bei der Suche nach den Favoriten sind aber auch Teams aus dem Nachbarkreis Hersfeld-Rotenburg zu nennen.

Aushängeschild: Marc Bauer vom TV Hessisch Lichtenau.

Die Experten haben vor allem vier Teams auf ihrer Rechnung. Neben dem TTC Lax Bad Hersfeld II werden auch dem TTV 79 Eschwege, dem TV Hessisch Lichtenau und der TG Großalmerode aus dem heimischen Kreis gute Chancen auf den Titelgewinn und Aufstieg eingeräumt.

Zunächst einmal wollen die Lichtenauer um Kapitän Frank Rühling aber den vierten Tabellenplatz aus der vergangenen Serie bestätigen. „Es wird eine sehr interessante Serie werden, und in vielen Spielen wird die Tagesform bzw. die Mannschaftsaufstellung entscheidend sein. Persönlich würde ich mich freuen, wenn wir das eine oder andere Spiel komplett antreten könnten“, nennt Rühling das Ziel

Top: Christian Brücher von der TG Großalmerode.

Unter ähnlichen Voraussetzungen geht die TG Großalmerode an den Start. Die bewährte Besetzung aus der letzten Serie haben die Tonstädter zur Stelle. „Wenn wir alle über die gesamte Serie fit bleiben, haben wir eine gute Chance oben mitzuspielen. Wichtig ist ein guter Start in die neue Serie“, gibt sich TG-Kapitän Lars Wunderlich optimistisch.

Kein hochfliegendes Ziel hat Aufsteiger SV Ermschwerd II. Kapitän Marco Eyrich wünscht sich für sein Team eine verletzungsfreie Serie, viel Spaß und spannende Spiele, sowie einen Tabellenplatz im sicheren Mittelfeld. „Auf der Bezirksliga liegt ein Fluch für uns. Seitdem wir dreimal aufgestiegen sind, mussten wir direkt wieder absteigen. Nun soll es endlich mit dem Ligaverbleib klappen“, lautet der Wunsch von Kapitän Marco Eyrich. (yfs)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.