Bezirksliga: Weser-Diemel und Espenau müssen beide nach Wenigenhasungen

Hohe Hürden für TTC und SVE

Hofgeismar. Schwere Aufgabe für den TTC Weser-Diemel und den SV Espenau in der Tischtennis-Bezirksliga: beide Klubs müssen zu den spiel- und heimstarken Wenigenhasunger reisen.

Wenigenhasungen - TTC Weser-Diemel, - SV Espenau. Der Tabellendritte Calden-Westuffeln konnte die Wenigenhasunger vor einigen Wochen knapp mit 9:7 niederringen. Ob das in Wenigenhasungen für die beiden anderen heimischen Klubs der Liga möglich sein könnte, steht noch in den Sternen. Bereits heute versuchen es die Badestädter, bei denen aber bereits nur für einen Remis auch die Akteure auf den Plätzen Drei bis Sechs einmal über sich hinauswachsen müssen. Die Espenauer warten dagegen auf die Rückkehr von Jürgen Deiselmann, bei dessen Mitwirken Mönnich, Grötsch & Co. zugetraut werden kann, aus der Höhle des Löwen etwas mitzunehmen.

Eintracht Baunatal - TTC Calden-Westuffeln. Die Englich-Crew gastiert beim verlustpunktfreien Tabellenführer. Um nach den Niederlagen in Eschenstruth und zuletzt in Breitenbach nicht noch weiter abzufallen, muss zumindest ein Zähler her. Dies bei einer Mannschaft, die trotz ihrer exzellenten Tabellensituation keineswegs unschlagbar erscheint.

Elgershausen - TTC Weser-Diemel. Sicherlich ein Vier-Punkte-Spiel für beide Sextette, hauptsächlich aber für die Gastgeber, die durch Spielerabgänge nach der vergangenen Saison erheblich an Substanz verloren haben und dementsprechend noch ohne jeden Pluspunkt sind.

Breitenbach II - SV Espenau 6:9. Im Gegensatz zu den Caldenern drei Tage vorher setzte sich der SVE beim starken Aufsteiger durch. Erneut gab Breitenbach drei Zähler kampflos ab, da der anwesende Michael Krause II anwesend war, aber nicht spielen konnte. Punkte: die am unteren Paarkreuz überragenden Uwe Wilhelmy und Karsten Weide (je 2), Grötsch (mit Sieg über Mario Schmidt !), Neumann und 3 kampflose.

Damen-Bezirksliga

Wattenbach - TTV Gottstreu 4:8. Nach dem Gewinn beider einleitenden Doppel spielten die Gottstreuerinnen das Match konzentriert zu Ende, durften aber auch zu keiner Zeit zuviel an Aufmerksamkeit verlieren. Punkte: Rölke/Exner, Arch/Gronemann, Rölke (2), Exner (2), Arch und Gronemann. (zvz)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.