Tischtennis-Bezirksklasse: Hohe Hürde für TV in der zweiten Partie des Wochenendes

Meimbressen empfängt Hümme und Westuffeln

Hofgeismar. Drei der sieben heimischen Klubs sind am mittleren Ferienwochenende in der Tischtennis-Bezirksklasse im Einsatz.

TuS Meimbressen - TSV Hümme, - TV Westuffeln Eine erste Stunde der Wahrheit für die Meimbresser. Will der TuS im Abstiegskampf in einem Feld mit 25 Prozent direkten Absteigern nicht gleich im ersten Saisonviertel das Gleichgewicht verlieren, sollten aus beiden Matches zwei Zähler eingefahren werden.

Klar ist, dass beide Konkurrenten in Bestbesetzung auf dem Hesselnberg antreten werden. Sie wollen ebenfalls in sichere Regionen. Beide sind aufgrund ihrer größeren spielerischen Erfahrung favorisiert, doch die Gastgeber wollen ihren Heimvorteil nutzen.

TV Westuffeln - SV Nothfelden. Der verlustpunktfreie Spitzenreiter stellt sich mit nur einem Schwachpunkt in der Aufstellung vor. Der frühere Verbandsliga-Spitzenspieler Teppe hat Verletzungsprobleme und gibt am mittleren Paarkreuz überraschend viele Punkte ab. Ansonsten verfügen die Gäste aus dem Wolfhager Land über eine starke und kompakte Truppe, die von Lars Reichl & Co. wohl nicht entscheidend gestört werden kann. (zvz)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.