Tischtennis-Bezirksliga: Espenau nach 5:9 gegen Niestetal auf dem Weg nach unten

Nach Niederlage soll nun ein Sieg her

Außer Form: Martin Grötsch, SV Espenau Archivfoto: Hofmeister

Hofgeismar. Tiefer Fall für den amtierenden Bezirksliga-Meister SV Espenau: Nach der Niederlage unter der Woche gegen die Niestetaler Reserve wird die Lage zumindest bis zur Winterpause ein wenig prekär, wenn denn die Personalsorgen weiterhin anhalten.

SV Espenau - Niestetal II 5:9, SVH Kassel III - SV Espenau (Samstag, 18 Uhr). Erneut ohne Jürgen Deiselmann, aber zumindest mit Abwehrer Alexander Neumann, der eigentlich die gesamte Saison pausieren wollte, zeigte der SVE auch in dieser Partie ungewohnte Schwächen. Spitzenspieler Martin Grötsch ist noch weit von seiner Form der vergangenen Rückrunde entfernt, Uwe Wilhelmy zeigt nicht zum ersten Mal Schwächen zu Beginn einer Saison und Karsten Weide ist noch nicht in der spielstarken Bezirksliga angekommen. Im Match bei den unberechenbaren Kasselern muss nunmehr eine erhebliche Leistungssteigerung für Espenau erfolgen, will man etwas Zählbares mitnehmen. Punkte: Grötsch/Mönnich, A. Neumann (2), Mönnich und Thöne.

TTC Weser-Diemel - Wellerode. Diesmal wird es für die Badestädter vor allem darum gehen, Wellerodes Spitzenspieler Otto in die Schranken zu weise, der momentan noch nicht so souverän auftrumpft, wie man es von ihm gewohnt ist. Setzt sich dieser Trend beim Gastspiel in Bad Karlshafen fort, könnten beide Zähler bei den Vereinigten bleiben.

DAMEN

TV Westuffeln - Wattenbach. Nach einer zweiwöchigen Spielpause sind die Westuffelnerinnen gegen das starke Team aus Wattenbach gefordert. Die Gäste haben noch mehr als der TVW den Vorteil, sich bei Ausfall einer oder mehrerer Spielerinnen bei der eigenen Reserve, die in die Bezirksliga aufgestiegen ist, bedienen zu können. (zvz)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.